Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Rauchfackel in Lagerfeuer? Vier Kinder vergiftet
Region Polizeiticker Rauchfackel in Lagerfeuer? Vier Kinder vergiftet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 01.05.2018
Symbolbild. Die vier Kinder mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Quelle: dpa
Anzeige
Chemnitz

Bei einem Lagerfeuer in Chemnitz haben sich vier Kinder im Alter von vier, sechs, neun und 13 Jahren verletzt. Die drei Jungen und ein Mädchen wurden mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Sie ermittelt gegen einen 18-Jährigen wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Er wird verdächtigt, am Montag eine Rauchfackel in das Lagerfeuer geworfen zu haben. Es soll sich starker Rauch entwickelt haben.

lvz.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte haben vor den 1. Mai-Demonstrationen in Chemnitz 45 Halteschilder gestohlen, die zur Absicherung der Demos eingesetzt werden sollten. Der Schaden wird auf etwa 10.000 Euro beziffert.

01.05.2018

Ein Zehnjähriger ist in Königsbrück mit einem Auto zusammengestoßen, das er zuvor wohl übersehen hatte. Das Kind zog sich schwere Verletzungen zu.

01.05.2018

Ein Motorradfahrer und seine Begleiterin sind bei einem schweren Unfall auf der S71 zwischen Neukieritzsch und Lippendorf zusammengeprallt. Die Fahrzeuge landeten im Straßengraben.

02.05.2018
Anzeige