Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Razzien bei Neonazis in Mitteldeutschland: Polizei präsentiert erste Ergebnisse
Region Polizeiticker Razzien bei Neonazis in Mitteldeutschland: Polizei präsentiert erste Ergebnisse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 13.01.2012
Die Polizei konnte unter anderem Masken und Fackeln sicherstellen. Quelle: LKA
Anzeige
Leipzig

Neben rechtsextremem Propaganda-Material, Schlagringen, pyrotechnischen Erzeugnissen und Computertechnik konnten auch mehr als 250 Fackeln und weiße Masken sicher gestellt werden.

Nach Angaben des  sächsischen Landeskriminalamtes (LKA) ähneln die Fackeln und Masken jenen, wie sie bei einem bizarren, nächtlichen Neonazi-Aufmarsch Ende September im sächsischen Stolpen verwendet wurden. Den 41 mutmaßlichen Rechtsextremen wird nach Aussagen des LKA vorgeworfen, sich Ende November vergangenen Jahres an dieser nicht genehmigten und durch die verwandten weißen Masken auch bizarren Demonstration auf dem Marktplatz der Stadt beteiligt zu haben.

Zur Galerie
Leipzig. Nach den groß angelegten Razzien bei 41 mutmaßlichen Neonazis in Sachsen, Brandenburg, Thüringen und Sachsen-Anhalt hat die Polizei am Freitag erste Ergebnisse präsentiert. Neben rechtsextremem Propaganda-Material, Schlagringen, pyrotechnischen Erzeugnissen und Computertechnik konnten auch mehr als 250 Fackeln und weiße Masken sicher gestellt werden.

Insgesamt 44 Wohnungen wurden am Donnerstag von den Beamten durchsucht. Obgleich sich die Aktion auch auf Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg erstreckte, sei Sachsen mit 31 Durchsuchungen Schwerpunkt gewesen. „In Leipzig war ein Objekt betroffen“, berichtete LKA-Sprecher Tom Bernhardt auf Anfrage. Außerdem seien Unterkünfte in Borna, Eilenburg, Geithain und Wurzen kontrolliert worden. Weitere Schwerpunkte hätten in den Regionen um Chemnitz und Dresden gelegen.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige