Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Russische Motorradrocker „Nachtwölfe“ sind in Sachsen - Verzögerung an der Grenze
Region Polizeiticker Russische Motorradrocker „Nachtwölfe“ sind in Sachsen - Verzögerung an der Grenze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 07.05.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Pirna

 Ziel ihrer Tagesetappe war Torgau. In der Stadt an der Elbe fand im April 1945 das historische Treffen von Rotarmisten und US-Soldaten statt.

Die Biker wollen mit ihrer Tour den Vormarsch der Roten Armee im Zweiten Weltkrieg nachzeichnen. Die Fahrt der kremlnahen Gruppe aus Anlass des 70. Jahrestages des Kriegsendes war am 25. April in Moskau gestartet und soll am 9. Mai in Berlin enden. Russland begeht dann den Tag des Sieges über Hitlerdeutschland.

Die Reise verzögerte sich am Nachmittag, da die Rocker bei der Einreise von der Bundespolizei kontrolliert wurden. Es handele sich um normale Einreisebefragungen, sagte Meinhold. Etwa 50 Personen verschiedener Nationalitäten, darunter auch Sympathisanten der „Nachtwölfe“, harrten stundenlang auf einem Autobahnparkplatz hinter der Grenze aus. Viele Motorräder hatten tschechische und auch deutsche Kennzeichen.

In Torgau wurden die Rocker bereits von anderen Bikern aus der Region erwartet. Nach Angaben der Stadt waren Besuche auf einem sowjetischen Ehrenfriedhof, dem Denkmal der Begegnung und dem Fahnenmonument geplant. Die Anfragen habe das russische Generalkonsulat in Berlin gestellt.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige