Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Spezialeinheit der Polizei stürmt Mietshaus in Bad Düben - Mann drohte mit Sprengung

Spezialeinheit der Polizei stürmt Mietshaus in Bad Düben - Mann drohte mit Sprengung

Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei hat Dienstagmorgen gegen 5.30 Uhr eine Wohnung in Bad Düben gestürmt. Ein 32-jähriger, der Polizei einschlägig bekannter Mann soll am Tag davor gedroht haben, das Mehrfamilienhaus in die Luft zu sprengen.

Voriger Artikel
Unbekannte legen in Plauen einen Bagger mit Zucker lahm - 40.000 Euro Schaden
Nächster Artikel
Unbekannte Frau in Halle tot in der Saale gefunden

Polizei vor dem Mietshaus im Windmühlenweg 7b.

Quelle: Nico Fliegner

Bad Düben. Er und seine Lebensgefährtin sind daraufhin vorläufig in Polizei-Gewahrsam genommen worden.

Tatort Windmühlenweg: Dienstagmorgen kurz nach 8 Uhr stehen zwei Streifenwagen vor dem Eingang 7b. Einsatzkräfte des Eilenburger Polizeireviers sind vor Ort, sprechen mit Anwohnern. Diese schauen aus ihren Fenstern, andere haben sich auf dem Fußweg versammelt, reden über das, was sich wenige Stunden davor in ihrem unmittelbaren Umfeld ereignete.

Ein Mann erzählt, dass er Polizei bereits am Abend am Wohnblock patrouillieren sah. Später haben die Beamten den Kontakt zu den Mietern aufgenommen, die Evakuierung angekündigt. Der Bewohner älteren Jahrgangs war schließlich bei seinen Kindern untergekommen, andere bei Bekannten und Familienangehörigen.

Wie Michael Hille, Sprecher der Polizeidirektion (PD) Westsachsen, sagte, mussten insgesamt fünf Wohnungen geräumt und die Mieter in Sicherheit gebracht werden. Nach Angaben von Bad Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG), die das Rathaus als Bleibe zur Verfügung stellte, handelte es sich um 15 Frauen und Männer. Zwei nutzten kurzzeitig die Unterkunft im Rathaus.

Als schließlich alle in Sicherheit waren und die örtliche Feuerwehr mit sechs Mann zur Absicherung alarmiert wurde, stürmte das SEK die Erdgeschosswohnung und überwältigte den Mann und seine 28 Jahre alte Freundin, die Mieterin der Wohnung. Beide kamen in Polizei-Gewahrsam auf das Eilenburger Revier. Die Frau wurde nach PD-Angaben später wieder freigelassen.

Den Einsatz rechtfertigte offenbar, dass das Leben der Bewohner im Windmühlenweg 7 in Gefahr gewesen war. Laut Hille war am Montag eine Anzeige wegen Androhung einer Straftat eingegangen. Diese richtete sich gegen den Mann. Zu Details seiner angekündigten Straftat wollte sich die PD nicht äußern. Nach Informationen dieser Zeitung soll er am Montagnachmittag ausgetickt sein, weil ihm angeblich der Strom abgeklemmt wurde.

Daraufhin soll er Drohungen ausgesprochen haben, die sich sowohl gegen den Energiedienstleister als auch den Vermieter des Hauses richteten. Er hätte sich geäußert, hieß es aus dem Umfeld, das Wohnhaus in die Luft sprengen zu wollen. Weil der Mann bereits wegen anderer Delikte der Polizei bekannt ist, schätzten die Verantwortlichen die Lage als ernst ein und riefen das SEK, das nach eigenen Angaben „in besonderen Gefährdungslagen präventiv zum Einsatz kommt".

EnviaM-Sprecherin Claudia Anke konnte derweil nicht bestätigen, dass es zu einer Stromabschaltung im Windmühlenweg gekommen sei. Das Netz werde von der Tochter Mitnetz betrieben. Entsprechende Angaben über den notwendigen technischen Vorgang lagen dort nicht vor.

Am Dienstag sind die Wohnung und weitere Objekte in Bad Düben durchsucht worden – auch wegen des Verdachtes des illegalen Waffenbesitzes. Aber auch dazu wollte sich die PD wegen der laufenden Ermittlungen nicht äußern.

Nico Fliegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr