Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Spezialisten aus Sachsen gelingt Schlag gegen Internetkriminalität
Region Polizeiticker Spezialisten aus Sachsen gelingt Schlag gegen Internetkriminalität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 09.11.2017
Beide Online-Portale wurden laut Generalstaatsanwaltschaft und LKA vom Netz genommen worden. Quelle: dpa
Dresden

Spezialisten der Generalstaatsanwaltschaft Dresden und des Landeskriminalamtes (LKA) Sachsen haben ein weltweites Netz von Urheberrechtsverletzungen im Internet zerschlagen. Wie die beiden Behörden am Donnerstag mitteilten, wurden bereits am Vortag Wohn- und Geschäftsräume von 26 Beschuldigten sowie Rechenzentren in Deutschland, Spanien, den Niederlanden, San Marino und der Schweiz sowie in Kanada durchsucht.

In Spanien und Sachsen wurden Haftbefehle gegen zwei deutsche Staatsangehörige im Alter von 31 und 39 Jahren vollstreckt. Der in Spanien festgenommene Mann ist den Angaben zufolge der mutmaßliche Kopf der Gruppe. Seine Auslieferung sei beantragt worden.

Die Beschuldigten sollen die Internetportale www.town.ag und www.usenet-town.com betrieben haben. Auf diesen seien illegal Filme, Serien, Musik, Software, E-Books, Hörbüchern sowie E-Paper angeboten worden. Den Rechteinhabern ist den Angaben zufolge dadurch ein Schaden von mehreren Millionen Euro entstanden.

Beide Online-Portale wurden laut Generalstaatsanwaltschaft und LKA vom Netz genommen worden. Bei den Durchsuchungen seien auf den Servern über 1000 Gigabyte Daten gesichert sowie zahlreiche Computer und Datenträger der Beschuldigten sichergestellt worden. Die Ermittlungen dauerten an.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Landgericht Chemnitz hat am Montag der Prozess gegen eine 70-jährige Döbelnerin begonnen. Der Frau liegt unter anderem zur Last, ein tödliches Feuer gelegt zu habe, wodurch laut Anklage eine 85-Jährige ums Leben kam.

An Brennpunkten in Leipzig und Dresden sollen ab Donnerstag sogenannte Bodycams eingesetzt werden. Die kleinen Kameras an Polizeiuniformen sollen unter anderem die Aggressivität gegenüber den Beamten mildern.

01.11.2017
Polizeiticker Staatsanwaltschaft erlässt Haftbefehl - Gesuchter Tunesier in Dresden festgenommen

Der wegen Totschlags gesuchte Tunesier ist am Montagabend in einer Wohnung an der Leubnitzer Straße in Dresden festgenommen worden. Der Mann steht im Verdacht, einen 35-jährigen Deutschen mit einem Messer erstochen zu haben. Das Opfer war am Freitag seinen Verletzungen erlegen.

31.10.2017