Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Spezialkräfte stellten Schwerverbrecher in Berlin - 36-Jähriger schlich sich in Familie ein

Spezialkräfte stellten Schwerverbrecher in Berlin - 36-Jähriger schlich sich in Familie ein

Spezialkräfte der Polizei haben den vor zehn Tagen in Aschersleben in Sachsen-Anhalt geflüchteten Schwerverbrecher am Freitag in einem Auto in Berlin-Marzahn gestellt.

Voriger Artikel
Diebe stehlen in Nordsachsen 120 Meter Kupferkabel
Nächster Artikel
Freilaufende Hunde töten im Vogtland 16 Hasen und ein Meerschweinchen
Quelle: dpa

Magdeburg/Berlin. Die Festnahme des 36-Jährigen erfolgte nach mehrtägiger Observation einer Wohnung, wie Polizei und Landeskriminalamt am Samstag in Magdeburg mitteilten. Die Fahnder waren dem wegen Vergewaltigung und Raubes verurteilten Mann Anfang der Woche über ein Auto auf die Schliche gekommen. Ab wann er mit dem Auto unterwegs war, werde noch ermittelt. Fest stehe, dass es ihm von einem Helfer aus dem Ostharz beschafft wurde. Der Mann wurde ebenfalls festgenommen.

Dem als besonders gewalttätig eingestuften Häftling aus dem Hochsicherheitsgefängnis Burg bei Magdeburg war am 14. August eine spektakuläre Flucht gelungen. Er trickste bei einem erlaubten Besuch seines sechs Jahre alten Sohnes in Aschersleben seinen beiden Bewacher aus, schloss sie in der Wohnung ein und flüchtete. Die Polizei geht nach eigenen Angaben von einer geplanten Flucht aus. Der 36-Jährige ist zu einer Haft bis 2024 und anschließender Sicherheitsverwahrung verurteilt. Bei seiner Festnahme durch Kräfte eines Mobilen Einsatzkommandos gab es keinen Widerstand, hieß es.

Die Beamten bestätigten, dass der Schwerverbrecher sein Aussehen verändert habe. „Er hat jetzt dunklere, längere Haare und Gewicht verloren“, sagte der Leiter des Führungsstabs, Detlef Golz. Man habe ihn deshalb erst nicht zweifelsfrei identifizieren können. Nach dem Mann war mit einem drei Jahre alten Foto gesucht worden. „Die Tage haben ihm wohl viel Kraft gekostet“, sagte Golz. Der Gefangene halte sich derzeit in Berlin auf. Es blieb zunächst offen, ob und wann er nach Burg zurückkehren werde.

In Berlin habe der Kriminelle unabsichtlich Hilfe von einer fünfköpfigen Familie bekommen. „Er lernte die Frau in einem Chat kennen“, sagte Golz. Mit ihr, dem Mann und drei Kindern habe er in deren Wohnung in Berliner-Marzahn gelebt. Die Beamten bekräftigten, dass die Familie nichts von der Flucht und der Fahndung gewusst hat.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr