Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Steuerschaden von rund 58,6 Millionen Euro in Sachsen aufgedeckt
Region Polizeiticker Steuerschaden von rund 58,6 Millionen Euro in Sachsen aufgedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 19.10.2016
Es gab insgesamt 1295 Steuerprüfungen in Sachsen, 65 mehr als 2014. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Mehr Prüfungen, höhere Strafen, weniger Erlös: Sachsens Steuerfahnder haben 2015 einen Steuerschaden von rund 58,6 Millionen Euro aufgedeckt. Das ist jedoch weniger als die Hälfte der Summe des Vorjahres. Nach Angaben des Landesamtes für Steuern und Finanzen (LSF) in Dresden vom Mittwoch entfiel mit etwa 31,4 Millionen Euro der überwiegende Teil auf die Umsatzsteuer. Es gab insgesamt 1295 Prüfungen, 65 mehr als 2014. Und auch die Zahl der bearbeiteten Anzeigen, Prüfberichte und Steuerstraf- und Bußgeldverfahren lag mit 17.400 um ein Viertel höher.

Die Ergebnisse in der Steuerfahndung seien stark von Einzelfällen geprägt und unterlägen jährlichen Schwankungen, erklärte ein LSF-Sprecher die Entwicklung. Die starke Differenz ergebe sich, weil 2014 mehrere größere Einzelfälle abgeschlossen wurden.

2015 ergingen in etwa 350 Fällen Urteile und Strafbefehle wegen hinterzogener Steuern und Subventionsbetrugs über zusammen knapp 34 Millionen Euro. 2014 waren es 50 Fälle weniger, dafür 1,5 Millionen Euro mehr Erlös. 2015 wurden im Zuge dessen Geldstrafen von rund 1,2 Millionen Euro und rund 87,6 Jahre Freiheitsstrafe verhängt - im Jahr zuvor waren es rund eine Million Euro und gut 16 Jahre weniger.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die neuesten Entwicklungen im Fall der getöteten Peggy und mögliche Verbindungen zum terroristischen NSU haben deren Familie in die Zeit vor 15 Jahren zurückversetzt. „Gefühlsmäßig ist es, als seien die 15 Jahre nicht geschehen, als sei es tagaktuell", sagte deren Rechtsanwältin Ramona Hoyer am Montag in Wettin in Sachsen-Anhalt.

17.10.2016

Nach den jüngsten Ereignissen in Sachsen hagelt jede Menge Kritik auf Justizminister Gemkow (CDU) nieder. Nun wird der Politiker in Schutz genommen - von unerwarteter Seite.

15.10.2016

Dresden steht vor einem ereignisreichen Sonntag. Zum zweijährigen Bestehen der Pegida-Bewegung sind zahlreiche Gegenproteste geplant. Der Umgang mit den Demonstranten stößt auf Kritik. Doch offenbar fürchtet die Stadt einen Anschlag.

15.10.2016
Anzeige