Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Stolpersteine in Dresden entwendet
Region Polizeiticker Stolpersteine in Dresden entwendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:39 18.10.2015
Stolpersteine zum Gedenken an ermordete Juden in Leipzig (Archivbild) Quelle: Kempner
Anzeige
Dresden

Vier an eine jüdische Familie erinnernde Stolpersteine sind in der Dresdner Südvorstadt gestohlen worden. Unbekannte hätten die Steine mit den auf Messingplatten gravierten Namen der Mitglieder der Familie Reichenbach bereits in der Nacht zum Freitag entwendet, teilte der Verein Stolpersteine für Dresden am Sonntag mit. Es sei Anzeige gegen Unbekannt erstattet worden. Bereits im vergangenen Jahr hatten Unbekannte in Dresden Stolpersteine gestohlen. Die Fahndung nach ihnen blieb ohne Erfolg.

Die Eltern der Familie Reichenbach gehörten den Angaben zufolge zur letzten Gruppe der Dresdner jüdischen Bevölkerung, die im November 1942 im sogenannten Judenlager Hellerberg Zwangsarbeit für Zeiss Ikon leisten mussten. Beide überlebten die Deportation nach Auschwitz nicht.

Auch drei für eine andere jüdische Familie direkt neben den entwendeten Stolpersteinen verlegten Gedenksteine wiesen Spuren von Gewalteinwirkungen auf und sollten vermutlich gestohlen werden, wie der Verein weiter mitteilte. In London lebende Angehörige beider Familien hätten sich entsetzt gezeigt.

Von lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige