Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Suche nach Wasserleiche abgebrochen - Polizei ermittelt im Umfeld der Vermissten aus Eilenburg

Suche nach Wasserleiche abgebrochen - Polizei ermittelt im Umfeld der Vermissten aus Eilenburg

Die Wasserleiche aus Eilenburg bleibt verschwunden, nun ermittelt die Polizei im Umfeld der 50-jährigen Vermissten. Derzeit würden Befragungen durchgeführt, um das Verschwinden der Frau aus der Muldestadt aufzuklären, sagte der Sprecher der Polizeidirektion Westsachen, Michael Hille, am Donnerstag gegenüber LVZ-Online.

Voriger Artikel
Polizei schnappt Räuber in Sebnitz
Nächster Artikel
Hungrige Diebe ernten Rosenkohl-Feld bei Zittau ab

Taucher, Spürhunde und Hubschrauber: Die Suche nach der Wasserleiche aus Eilenburg ist am Mittwoch ohne Erfolg abgebrochen worden.

Quelle: Thomas Jentzsch

Eilenburg/Leipzig. Die Suche nach der an Silvester entdeckten Wasserleiche wurde am Mittwoch ergebnislos abgebrochen.

Bis zum Nachmittag durchkämmte die Polizei den Fluss mit Tauchern und suchte das Ufer mit Spürhunden ab. Zusätzlich flog ein Hubschrauber die Mulde bis nach Sachsen-Anhalt ab, wohin die Wasserleiche nach Annahme der Ermittler bereits getrieben sein könnte. Dabei habe es allerdings keine neuen Funde gegeben, so Hille. Zuvor war eine Jacke im Ufergestrüpp entdeckt worden, die der Vermissten zugeordnet werden konnte.

„Wenn die Leiche nicht irgendwo festhängt, wird sie wieder auftauchen“, ist der Polizeisprecher überzeugt. Die Suche werde jedoch erst fortgesetzt, wenn neue Hinweise auftauchen. Aufgrund der starken Strömung der Mulde und der schlechten Witterung – für die nächsten Tage werden weitere Regenfälle erwartet – könnte sich die Fahndung allerdings als schwierig gestalten.

Die 50-jährige Vermisste war am Silvesterabend zuletzt gegen 22.30 Uhr bei einer Silvesterfeier in einer Eilenburger Gartenkneipe gesehen worden. Danach verliert sich ihre Spur. Spekulationen, wonach es bei der Party zu einen Streit mit dem Lebensgefährten der Frau gekommen sein soll, konnte die Polizei nicht bestätigen. „Wir ermitteln in alle Richtungen. Eine Straftat können wir ebenso wenig ausschließen wie einen Suizid oder einen tragischen Unfall“, erklärte Hille.

Aufgrund der Beschreibung der Vermissten und Aussagen von Zeugen gehen die Ermittler mittlerweile fest davon aus, dass es sich um ein und die selbe Person handelt. Spaziergänger hatten die Leiche am Neujahrstag auf dem Mühlgraben, einem Nebenarm der Mulde in Eilenburg, treiben gesehen. Zwei Tage später ging die Vermisstenanzeige zu der 50-Jährigen bei den Ermittlern ein – allerdings laut Polizei nicht durch den Lebensgefährten der Frau. Nähere Angaben machte Hille nicht.

Robert Nößler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr