Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tausende Autokennzeichen werden jährlich in Sachsen gestohlen – Leipzig ist Spitzenreiter

Tausende Autokennzeichen werden jährlich in Sachsen gestohlen – Leipzig ist Spitzenreiter

Immer wieder verschwinden in Sachsen Kfz-Kennzeichen von Autos. Allein in Plauen sind kürzlich in nur einer Nacht zwölf Schilder gestohlen worden. „Die Diebe haben allerdings nur die hinteren Kennzeichen mitgenommen“, sagte eine Sprecherin der Polizeidirektion Südwestsachsen der Nachrichtenagentur dpa.

Voriger Artikel
Großeinsatz gegen Rocker-Milieu in Sachsen, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen
Nächster Artikel
Opferberatung wirft Behörden Verharmlosung rechter Gewalt vor – mehrere Morde in Leipzig

Geht es nach dem Wirtschaftsministerium, können Leipziger auch nach dem Umzug ihr Nummernschild behalten.

Quelle: André Kempner

Dresden. Vermutlich hätten es die Täter auf die derzeit gültigen Plaketten der Hauptuntersuchung abgesehen. Auch bei der Polizeidirektion Niederlausitz-Oberschlesien gingen in den vergangenen Tagen gleich vier Anzeigen ein.

„Die meisten gestohlenen Kennzeichen werden für Tankbetrug genutzt“, erklärte der Sprecher des Landeskriminalamtes (LKA), Tom Bernhardt. Mit einem solchen Nummernschild tanken die Betrüger, ohne zu bezahlen - und entkommen meist unerkannt. 2011 gab es landesweit rund 2700 Delikte, in denen es Diebe auf die Nummernschilder abgesehen hatten. Im Jahr zuvor waren es sogar rund 3000. Spitzenreiter mit mehr als 600 gemeldeten Diebstählen im Jahr 2011 ist Leipzig, gefolgt von rund 400 registrierten Fällen in Dresden und 180 in Chemnitz.

Wer feststellt, dass seine Kfz-Schilder fehlen, sollte sofort die Polizei informieren. „Sonst laufen vielleicht Ermittlungen gegen den ursprünglichen Besitzer an“, sagte Christian Schulze von der Polizeidirektion Leipzig. Auf der Straße ohne Kennzeichen zu fahren, sei eigentlich tabu - normalerweise drohen ein Bußgeld in Höhe von 40 Euro und ein Punkt in Flensburg. „Wer aber eine Diebstahl-Bescheinigung hat, bei dem drücken die Beamten ein Auge zu.“ So schnell wie möglich sollten neue Schilder beantragt werden.

Das alte Nummernschild allerdings - bestehend häufig aus Buchstaben und Zahlen, die eine besondere Bedeutung haben - ist futsch. „Das gestohlene Kennzeichen wird für zehn Jahre gesperrt“, erklärte eine Sprecherin der Stadt Dresden. Für die Ummeldung muss der Bestohlene rund 26 Euro zahlen, hinzu kommen noch die Kosten für die neuen Kennzeichen. Wird der Täter nicht erwischt, bleibt der Betroffene auf den Kosten sitzen.

Auch Sachsens Autohäuser haben immer wieder mit Kennzeichen-Klau zu kämpfen: Vor allem auf den Ausstellungsflächen stehen Probewagen, die zugelassene Nummernschilder haben. „Die sollen ja für Kunden immer zugänglich ein, damit sie einen Blick auf die Autos werfen können“, sagte der Präsident des Landesverbandes des Kfz-Gewerbes, Wolfgang Seifert. Leider ließen sich die Schilder ohne großen Aufwand stehlen: Sie werden nur in eine Halterung gesteckt und festgeklemmt. „Ein Ruck, das Zeichen ist ab. Da haben Diebe leichtes Spiel.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr