Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Tote Frau am Muldestausee entdeckt – wahrscheinlich Eilenburger Wasserleiche
Region Polizeiticker Tote Frau am Muldestausee entdeckt – wahrscheinlich Eilenburger Wasserleiche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:24 02.03.2012
Anfang des Jahres war die Suche nach der Wasserleiche in Eilenburg ohne Erfolg abgebrochen worden. (Archiovfoto) Quelle: Thomas Jentzsch
Anzeige
Leipzig

Gewissheit soll eine DNA-Analyse bringen, sagte Ricardo Schulz, Sprecher der Leipziger Staatsanwaltschaft, am Freitag. Ergebnisse werden für die kommende Woche erwartet.

Bereits am Dienstag sei die leblose Frau am Ufer des Stausees in der Nähe von Bitterfeld-Wolfen gefunden worden. Die Obduktion der Leiche habe ergeben, dass die Frau ertrunken sei. Ein Gewaltverbrechen will die Staatsanwaltschaft weiterhin nicht ausschließen. Der Lebensgefährte der vermissten 50 Jahre alten Eilenburgerin ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden. „Der dringende Tatverdacht gegen ihn konnte nicht verdichtet werden, die Ermittlungen laufen aber weiter“, sagte Schulz.

Die Polizei hatte nach Silvester mehrere Tage nach einer Wasserleiche gesucht, die mehrere Passanten am Neujahrstag am Mühlgraben, einem Nebenfluss der Mulde, gesehen haben wollen. Kurz darauf wurde eine 50 Jahre alte Zeitungsbotin aus Eilenburg als vermisst gemeldet, weil sie nicht zur Arbeit erschien. Schon damals gingen die Ermittler davon aus, dass die Strömung die Frau auch in den Stausee getragen haben könnte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige