Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Tragischer Unfall: Bundesliga-Volleyballer stirbt bei Zugunglück in Leuna
Region Polizeiticker Tragischer Unfall: Bundesliga-Volleyballer stirbt bei Zugunglück in Leuna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 24.02.2015
Dennis Hefter, hier im Einsatz für die Chemie Volleys, ist bei einem Zugunfall ums Leben gekommen. Quelle: dpa
Anzeige
Leuna

„Die Mannschaft und der Verein sind voller Trauer über diesen tragischen Unfall“, teilte die Geschäftsstellenleiterin des Vereins, Sandy Penno, am Dienstag mit. „Der Chemie Volley Mitteldeutschland ist in Gedanken bei Dennis’ Familie.“

Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der Nationalspieler den Bahnsteig wechseln und nahm den Weg über die Gleise statt den Fußgängertunnel zu nutzen, wie die Polizei in Halle mitteilte. Dafür sei er in der Nacht zum Dienstag am Bahnhof Leuna Werke Nord ins Gleisbett geklettert. Ein herannahender Nachtreisezug konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste Hefter. Er war sofort tot. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge hat der Sportler Kopfhörer getragen und den Intercity vermutlich deshalb nicht gehört.

Nach dem Unfall musste die Bahnstrecke Erfurt-Halle für mehr als zwei Stunden gesperrt werden. 28 Züge sind der Polizei zufolge ausgefallen.(mit dpa)

mro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige