Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Trio greift in Dresden-Friedrichstadt iranischen Jugendlichen an
Region Polizeiticker Trio greift in Dresden-Friedrichstadt iranischen Jugendlichen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 14.06.2017
Symbolfoto  Quelle: imago stock&people
Anzeige
Dresden

Nach einer tätlichen Auseinandersetzung, die sich bereits am Sonntag in der Dresdner Behringstraße ereignet hat, sucht das Operative Abwehrzentrum (OAZ) jetzt Zeugen. Nach Angaben der Beamten wurde ein 18 Jahre alter Iraner gegen 20 Uhr von drei männlichen Personen zunächst in einen Streit verwickelt und in der Folge gemeinschaftlich attackiert. Der Jugendliche wurde dabei verletzt. Polizei und Rettungswesen wurden über diesen Vorfall zunächst nicht informiert, erst am nächsten Tag erstattete der Geschädigte Anzeige.

Einer der Tatverdächtigen wird als 25 bis 27 Jahre alt beschrieben, er ist 1,75 bis 1,80 Meter groß und hat kurze blonde Haare. Bekleidet war er mit einem schwarzen T-Shirt, möglicherweise mit einem Bild oder Aufdruck vorn. Zu den anderen beiden Männern liegen keine Personenbeschreibungen vor.

Das OAZ hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Eine politische Motivation der Tat wird geprüft. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 oder an jeder anderen Dienststelle zu melden.

Von cg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einem Drogenprozess gegen eine Familie hat das Landgericht Zwickau am Mittwoch Bewährungsstrafen verhängt. Sie hatten sogenannte „Legal Highs“ verkauft, die oft als harmlose Kräutermischungen angeboten werden.

14.06.2017

17 mit Cannabis gefüllte Cliptütchen hatte ein 30-Jähriger in seiner Unterhose versteckt, als ihn die Polizei am Sonnabendnachmittag am Dresdner Hauptbahnhof kontrollierte. Da der Mann in der Vergangenheit bereits mehrfach mit Drogendelikten und Rauschgifthandel aufgefallen war, gingen die Beamten bei der Durchsuchung ziemlich gründlich zu Werke.

12.06.2017

Unbekannte haben die Landeszentrale für politische Bildung in Dresden mit Hakenkreuzen beschmiert. Es seien fünf Symbole in der Nacht zum Samstag auf einen Schaukasten im Eingangsbereich gesprüht worden, teilte die Polizei in Dresden mit.

10.06.2017
Anzeige