Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Aus Frust: 27-Jähriger zündet eigene Wohnung an
Region Polizeiticker Aus Frust: 27-Jähriger zündet eigene Wohnung an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 02.04.2018
Die Flammen schlugen aus dem Fenster der Wohnung. Quelle: Roland Halkasch
Anzeige
Dippoldiswalde

 Aus Wut über seine Lebenssituation soll ein 27-Jähriger am Freitagabend seine eigene Wohnung angezündet haben. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Vorfall in einem Mehrfamilienhaus an der Käthe-Kollwitz-Straße. 14 Personen mussten im Zuge der Löscharbeiten aus dem Haus evakuiert werden.

Zwei Mitarbeiter der Feuerwehr zogen sich leichte Verletzungen bei der Brandbekämpfung zu. Der 27-jährige Wohnungsinhaber konnte gerettet werden und wurde stationär in einem Krankenhaus zur Behandlung aufgenommen. Die Brandwohnung wurde durch die massiven Schäden unbewohnbar.

Der 27-Jährige steht im Verdacht, das Feuer selbst gelegt zu haben. Hierzu werden derzeit weitere umfangreiche Ermittlungen in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Dresden geführt.

Von cg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwerer Unfall am Samstag: Zwei Autos stoßen zusammen, vier Menschen werden verletzt. Drei von ihnen müssen ins Krankenhaus.

31.03.2018

In Brand in der Dahlener BfT-Tankstelle sorgte am Sonnabend für Aufregung in der Heidestadt. Die Kameraden der Dahlener Feuerwehr konnten jedoch eine Katastrophe verhindern.

01.04.2018

Ein Gragagenbesitzer in Aue hat in seiner Mietgarage einen Behälter mit der Aufschrift „radioaktive Stoffe“ entdeckt. Die Feuerwehr rückte mit einer Spezialeinheit an.

31.03.2018
Anzeige