Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vandalen beschädigen „Goldenen Reiter“ in Dresden - Denkmal hat kein Schwert mehr

Vandalen beschädigen „Goldenen Reiter“ in Dresden - Denkmal hat kein Schwert mehr

Sonntagfrüh um 5.30 Uhr war Sachsens König in Not. Als der 67-jährige Hans-Jörg S. auf seinen Balkon auf der Dresdner Hauptstraße trat, um herauszufinden, wer da so furchtbar lärmt, wurde er Zeuge eines infamen Angriffs auf August den Starken: "Vier junge Männer in T-Shirts, Schlabberhosen und mit kurzgeschorenen Haaren" belagerten den Goldenen Reiter.

Voriger Artikel
13-Jährige aus Sachsen-Anhalt stirbt in illegalem bulgarischen Hotelpool
Nächster Artikel
Partys mit Hunderten Studenten halten Polizei in Weimar auf Trab

Schwertlos - der Goldene Reiter auf der Hauptstraße.

Quelle: Christin Grödel

Dresden. "Zwei unten, zwei oben", erzählt er, alle offenbar betrunken.

Das Duo unten lieferte sich lautstark ein Gefecht - "einer kämpfte mit Augusts Schwert!", so der Beobachter empört. Sofort rief er die Polizei und hoffte, die würde noch rechtzeitig eintreffen, um die vier auf frischer Tat zu stellen. Doch unterdessen waren die zwei übrigen Randalierer vom königlichen Sockel herabgestiegen. Gemeinsam brach das Kleeblatt auf - der Eroberer des Schwerts hatte seine Trophäe stolz geschultert.

"Ich lebe schon seit fünf Jahren in Dresden und immer wieder hat es hier mal hirnlose Umtriebe gegeben", kommentiert der geborene Schweizer das Geschehen kopfschüttelnd, "aber das..."

Als er 6.15 Uhr wieder nachschaute, stand bereits die Polizei am Tatort und fotografierte. Das Schwert lag im offenen Kofferraum, offenbar hatten die Beamten die Rowdys schnell erwischt. Der Wahldresdner machte sich auf seinem Balkon bemerkbar und wurde prompt zur Zeugenaussage nach unten gebeten. "Zum ersten Mal seit 67 Jahren habe ich in einem Polizeiauto gesessen!", teilt der einstige Lehrer augenzwinkernd mit und resümiert knapp: "Ich war zur richtigen Zeit am richtigen Ort - fünf Minuten später wären die Idioten weggewesen".

Der kargen Polizeimeldung zufolge haben die Vandalen im Alter zwischen 20 und 22 Jahren die Schwertscheide am Griff abgebrochen. Dem "Goldenen Reiter" - es zeigt den sächsischen Kurfürsten und polnischen König August den Starken - blieb nur der Schwertgriff. Das vergoldete, überlebensgroße Reiterstandbild, das seit 1736 am Neustädter Markt steht, wurde zuletzt zwischen 2001 und 2003 restauriert. Wie hoch der Schaden ist, den die vier Rowdys angerichtet haben, werde erst in den nächsten Tagen feststehen, erklärte die Polizei.

Barbara Stock/Christoph Stephan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr