Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Verfolgungsjagd durch Südsachsen - Fahrer telefoniert bei 200 Sachen und rammt Polizei
Region Polizeiticker Verfolgungsjagd durch Südsachsen - Fahrer telefoniert bei 200 Sachen und rammt Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 18.05.2014
Quelle: André Kempner
Anzeige
Hof

Er war am Samstag einer Streife aufgefallen, als er ohne Kennzeichen und mit hoher Geschwindigkeit an ihr vorbeigerast war.

Auf seiner Flucht versuchte der Mann, das Polizeiauto auf der Autobahn zu rammen, indem er das Steuer ruckartig zur Seite riss. Er telefonierte bei mehr als 200 Stundenkilometern mit dem Handy und versuchte, auf dem linken Bankett an zwei sich überholenden Sattelschleppern vorbeizukommen.

Bei der Abfahrt in Plauen-Süd kam der 35-Jährige ins Schleudern und krachte in eine Baumgruppe. Er blieb aber unverletzt und wehrte sich noch mit Fußtritten gegen seine Festnahme. Nach Ermittlungen der Polizei hatte der Mann aus Hoyerswerda sein Auto abgemeldet, um Steuern und Versicherung zu sparen. Dies war wohl auch der Grund für seine Flucht. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige