Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lebensgefährte nach Fund von verkohlter Leiche festgenommen

Opfer aus Sachsen Lebensgefährte nach Fund von verkohlter Leiche festgenommen

Eine verkohlte Leiche wird an einem Badesee bei München gefunden - doch das Opfer starb nicht durch die Flammen. Offenbar brachte der Lebensgefährte die 35-Jährige aus der Nähe von Leipzig um. Nun hat die Polizei den Verdächtigen gefasst.

Ermittler bei der Spurensicherung nach dem Fund der Leiche.

Quelle: dpa

München. Drei Tage nach dem Fund einer verkohlten Frauenleiche an einem See nahe München haben Ermittler den Lebensgefährten des Opfers festgenommen. Der 32-Jährige stehe unter dringendem Verdacht, die gebürtige Sächsin ermordet zu haben, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft München am Donnerstag. Gegen den Mann sei Haftbefehl beantragt worden. Der Tatverdächtige sollte noch am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Am Feringasee bei München wurde eine verkohlte Leiche gefunden. Das Opfer, eine 35-Jährige aus der Nähe von Leipzig, wurde offenbar getötet.

Zur Bildergalerie

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann die 35-Jährige in der Nacht von Freitag auf Samstag in der gemeinsamen Wohnung umgebracht hat. Am Montag fand ein Gärtner die Leiche der Frau auf einer Grünfläche am Feringasee in Unterföhring. Die Tote war angezündet worden, die Experten der Spurensicherung fanden Hinweise auf Brandbeschleuniger.

Wie ein Sprecher der Polizei München LVZ.de erklärte, stamme die Frau aus einem kleinen Ort südlich von Leipzig. Detaillierte Angaben machte er nicht. Die 35-Jährige habe in der bayerischen Landeshauptstadt gearbeitet. Wie lange sie genau vor Ort lebte, konnte die Polizei nicht sagen.

Genauer Hergang unklar

Noch rätseln die Ermittler über den genauen Hergang der Tat. Durch das Feuer sind mögliche Spuren verbrannt - etwa mögliche DNA-Spuren des Täters. Zudem liegen laut Polizei noch keine Daten vom Handy des Opfers vor - das Mobiltelefon ist bislang verschollen.

Der Lebensgefährte hatte die Frau am Sonntag als vermisst gemeldet. Zunächst sei der Mann als Zeuge vernommen worden, sagte ein Polizeisprecher. Seine Angaben bei der Aufgabe der Vermisstenanzeige habe aber nicht zu den Erkenntnissen der Polizei gepasst. Bestimmte Angaben des Tatverdächtigen hätten die Ermittler gar widerlegen können. So hatte der Mann angegeben, seine Lebensgefährtin sei am Sonntag zu einer Arbeitskollegin gefahren - was sich aber als falsch herausstellte. Lebend war die Frau zuletzt am Freitagabend gesehen worden, als sie eine Bekannte besuchte.

Von Plauen nach Bayern

Das Paar lebte bereits seit mehreren Jahren in München, zuletzt wohnte es unweit des Feringasees. Zuvor wohnten beide zusammen im sächsischen Plauen. Weder der Tatverdächtige noch das Opfer waren zuvor mit dem Gesetz in Konflikt geraten.

Das Motiv für das Verbrechen blieb vorerst völlig unklar. Der Mann schwieg zunächst zu den Vorwürfen. Die Staatsanwaltschaft geht von einem heimtückischen Mord aus niedrigen Beweggründen aus.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr