Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Videobeweis: RB-Leipzig-Fan griff nach Provokation mit Flasche an
Region Polizeiticker Videobeweis: RB-Leipzig-Fan griff nach Provokation mit Flasche an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 10.04.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Leipzig/Dessau

Ein RB-Leipzig-Fan hat einen Anhänger der Gruppe „Rosslauer Jungs“ nach der Partie RB Leipzig gegen Bayer Leverkusen im Zug attackiert. Das zeigen Videoaufnahmen aus der Bahn, welche die Bundespolizei am Montag auswertete. Die Fußball-Anhänger hätten sich zunächst friedlich unterhalten. Nachdem Mitglieder der „Rosslauer Jungs“ einem Rasenball-Fan Fußball-Devotionalien stehlen wollten, setzte sich dieser zur Wehr. Mit einer Flasche verpasste er seinen gegenüber einen Schlag auf den Kopf. Das erklärte die Sprecherin der zuständigen Bundespolizeiinspektion in Magdeburg, Chris Knurpiers, am Montag gegenüber LVZ.de.

Das Opfer musste nach der Attacke mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Identitäten der Beteiligten wurden festgestellt. Der Angreifer hatte 1,8 Promille Alkohol im Blut. Er muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Vor Auswertungen der Videos gingen die Behörden am Sonntag noch davon aus, dass der Angriff von der Gegenseite auf einen RB-Anhänger stattfand.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Sie wollte ihn mit den Händen stoppen - Briefträgerin von eigenem Transporter überrollt

Eine 50-jährige Postbotin ist in Sachsen von ihrem Transporter überrollt und lebensgefährlich verletzt worden. Als die Postbotin bemerkte, dass ihr Transporter auf der abschüssigen Straße ins Rollen geriet, wollte sie das Fahrzeug mit ihren Händen aufhalten. Dabei geriet sie unter den Wagen und wurde überrollt.

07.04.2017

Nun ist es traurige Gewissheit: Der vermisste 17-Jährige aus Dresden, nach dem seit Tagen gesucht wurde, ist tot. Passanten fanden die Leiche von Philipp S. am Nachmittag im Hafenbecken der Elbe.

06.04.2017

Ein Hasskommentar, der offenbar vom Computer einer 53-jährigen Frau verschickt wurde, führte zur Anklage vor dem Eilenburger Amtsgericht. Da der Rechner nicht verschlüsselt und auch die Wohnungstür nicht verschlossen war, bestanden Zweifel, dass die Angeklagte ihn geschrieben hat.

06.04.2017