Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Vier Männer wegen Gruppenvergewaltigung zu Haftstrafen verurteilt
Region Polizeiticker Vier Männer wegen Gruppenvergewaltigung zu Haftstrafen verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 31.07.2018
Justizzentrum Anhalt in Dessau-Roßlau (Archivbild). Dort wurden vier Männer wegen einer gemeinsamen Vergewaltigung verurteilt. Quelle: dpa
Dessau-Roßlau

Vier junge Männer sind nach einer gemeinsamen Vergewaltigung einer Flaschensammlerin in Sachsen-Anhalt zu jahrelangen Haftstrafen verurteilt worden. Das Landgericht Dessau-Roßlau sprach das Quartett am Dienstag der Vergewaltigung im besonders schweren Fall und der gefährlichen Körperverletzung für schuldig und verhängte Strafen zwischen sechs und acht Jahren.

Die Kammer sah es als erwiesen an, dass die Männer aus Eritrea im August vorigen Jahres eine 56-Jährige hinter einer leeren Berufsschule in Dessau-Roßlau ansprachen, als diese Flaschen sammelte. Anschließend bedrohten sie die Frau mit einem abgebrochenen Flaschenhals, vergewaltigten sie mehrfach und demütigten sie. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen und ist bis heute arbeitsunfähig.

Um die Frau zu schützen, schloss das Gericht während des Prozesses mehrfach die Öffentlichkeit aus, zuletzt am Montag bei den Plädoyers. Der Staatsanwalt hatte bis zu neun Jahre Haft gefordert. Die Verteidiger plädierten auf Strafen zwischen drei und fünf Jahren. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Von LVZ