Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weniger Verkehrsunfälle in Sachsen im Jahr 2013 - Fast jeder vierte Tote ein Fußgänger

Weniger Verkehrsunfälle in Sachsen im Jahr 2013 - Fast jeder vierte Tote ein Fußgänger

Weniger Unfälle, weniger Verletzte und weniger Verkehrstote. Das sächsische Innenministerium zog am Dienstag eine positive Bilanz der Verkehrsunfallstatistik. Auf sächsischen Straßen gab es demnach im Jahr 2013 weniger Unfälle mit weniger Verunglückten und insbesondere Toten als noch im Jahr zuvor.

Voriger Artikel
Fliegerbombe in Plauen entschärft – Klinik und Wohngebiet evakuiert
Nächster Artikel
Bei einem Brand eines Viehtransporters auf der A72 Richtung Leipzig wird ein Bulle getötet

Weniger Verkehrsunfälle in Sachsen im Jahr 2013.

Quelle: dpa

Dresden. Die Anzahl der polizeilich erfassten Verkehrsunfälle sank gegenüber 2012 um 1,3 Prozent auf 109.315. Sowohl bei den Unfällen mit Personenschaden als auch bei den verunglückten Personen verzeichnet die Statistik den niedrigsten Wert seit 1990, so das Ministerium. Die meisten Verkehrsunfälle ereigneten sich im Jahr 2013 innerorts.

phpada4a538ae201305071502.jpg

Dresden. Weniger Unfälle, weniger Verletzte und weniger Verkehrstote. Das sächsische Innenministerium zog am Dienstag eine positive Bilanz der Verkehrsunfallstatistik. Auf sächsischen Straßen gab es demnach im Jahr 2013 weniger Unfälle mit weniger Verunglückten und insbesondere Toten als noch im Jahr zuvor.

Zur Bildergalerie

Die Zahl der Verkehrsunfalltoten außerorts sank von 110 auf 82. Häufigste Ursache für schwere Unfälle mit Todesfolge waren auf den Autobahnen vermutlich Übermüdung und mangelnde Konzentration. Im letzten Jahr war fast jeder vierte Unfalltote ein Fußgänger. Die meisten Opfer unter den Fußgängern sind dabei älter als 65 Jahre. Innenminister Markus Ulbig sagte dazu: „Wir wollen, dass die Älteren als Fußgänger und Radfahrer von den stärkeren Verkehrsteilnehmern besser beachtet werden: Deshalb unterstützen wir die Aktion der Verkehrswacht „Sehen und Gesehen werden“.

Hauptbeteiligte bei Verkehrsunfällen mit Personenschaden bleiben die PKW-Fahrer vor den Fahrradfahrern. Die Anzahl der getöteten Autofahrer als auch der Fahrradfahrer sank im Jahr 2013. Positive Entwicklungen gibt es bei Kindern unter 15 Jahren. Die Zahl der Verunglückten sank um 6,3 Prozent auf 1.199. Die meisten Kinder verunglückten dabei als Mitfahrer im PKW.

Die Zahl der getöteten Kinder stieg im Jahr 2013 gegenüber dem Vorjahr von drei auf fünf, darunter vier beim unvermittelten Überqueren der Fahrbahn. Die Zahl der Verunglückten jungen Fahrer im Alter zwischen 18 und 25 Jahren erreichte im Jahr 2013 den bislang niedrigsten Wert. Dennoch bleibt diese Altersgruppe nach Angaben des Innenministeriums am stärksten gefährdet. Obwohl nur jeder 16. der Gesamtbevölkerung zwischen 18 und 25 ist, gehören jeder sechste Verunglückte und jeder zehnte Getötete zu dieser Gruppe. Innenminister Markus Ulbig: „Unser Handeln zahlt sich aus: Das begleitete Fahren ab 17 und das Alkoholverbot für Fahranfänger haben einen Anteil an den guten Zahlen. Die jungen Fahrer bleiben in unserem Blickfeld.“

Bei den Alkoholunfällen wurde im letzten Jahr der bisher niedrigste Wert erreicht. Die Zahl der Verunglückten bei Verkehrsunfällen unter Alkoholeinfluss sank ebenfalls. Bei den Verkehrskontrollen wurde ein Rückgang alkoholisierter Fahrzeugführer festgestellt. Eine deutliche Zunahme auf 163 gab es bei Verkehrsunfällen, bei denen Fahrzeugführer unter Einfluss anderer berauschender Mittel standen. Dabei verunglückten 74 Personen, vier davon tödlich. 2013 wurden mehr Verfahren wegen Fahrten unter Einfluss von Drogen eingeleitet als in den Jahren davor.

Im vergangenen Jahr führte die sächsische Polizei über 450.000 Anhaltekontrollen durch, bei denen neben Alkohol und Drogenvergehen auch weitere Verkehrsvergehen bzw. Ordnungswidrigkeiten ermittelt wurden. Bei 11.111 Geschwindigkeitskontrollen wurden 328.331 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Ergänzt um die Ergebnisse der kommunalen Geschwindigkeitsüberwachungen, wurden 2013 mit 1.345.872 annähernd gleich viele Verstöße festgestellt wie im Jahr zuvor. Seit dem Jahr 2010 dürfen neben den Landkreisen und kreisfreien Städten auch größere Gemeinden Geschwindigkeitsüberwachungen durchführen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr