Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wirbel um WM-Trikot vom Chemnitzer „Nischel“ - geklaut und besprüht

Wirbel um WM-Trikot vom Chemnitzer „Nischel“ - geklaut und besprüht

Aufregung um den Chemnitzer „Nischel“: Eine Woche vor Beginn der Fußball-WM hatte die Stadt Chemnitz ihr Wahrzeichen - das Karl-Marx-Monument - am Sockel mit einem riesigen Deutschlandtrikot umhüllt.

Voriger Artikel
Bombenfund bei Dresden - Experten entschärfen in Rabenau drei Sprengkörper
Nächster Artikel
Großbrand in Recyclinghalle bei Leipzig – Löscharbeiten dauern bis Sonntag – Rußwolke

Anlässlich der WM hatte die Stadt Chemnitz das Karl-Marx-Denkmal mit Deutschlandtrikot und Fan-Farbstreifen dekoriert. Unbekannte stahlen in der Nacht zum Freitag das Trikot und beschädigten es..

Quelle: dpa

Chemnitz. In der Nacht zum Freitag wurde das Kunststoffbanner dann gestohlen, am Vormittag tauchte es jedoch nicht weit entfernt wieder auf.

„Wir prüfen jetzt, wie stark es zerstört ist. Auf jeden Fall wurde es besprüht“, sagte Katja Uhlemann, Sprecherin der Stadt Chemnitz. Erst am Donnerstag war der Sockel des „Nischels“ mit dem etwa 18 Meter langen Kunststoffbanner versehen worden - in weiß mit schwarz-rot-goldenen Streifen. Auch im Gesicht trägt die Marx-Büste schwarz-rot-goldene Fan-Farbstreifen.

Auf Facebook sorgte die Aktion für heftige Diskussionen. Unter anderem forderte ein Nutzer, den „Schund“ so schnell wie möglich wieder zu entfernen, andere zeigten Bedauern, dass die Aktion gescheitert sei.

„Wir hatten damit gerechnet, dass es eine Debatte geben würde“, sagte Uhlemann. Sowohl die Fußball-WM als auch der Umgang mit dem Karl-Marx-Denkmal polarisiere nunmal. „Dass die Aktion beschädigt wird, konnten wir nicht voraussehen. Ich verstehe das auch nicht, denn eine Beschädigung hat schließlich nichts mehr mit einer Debatte zu tun.“

php3f98eee2e2201406061656.jpg

Chemnitz. Aufregung um den Chemnitzer „Nischel“: Eine Woche vor Beginn der Fußball-WM hatte die Stadt Chemnitz ihr Wahrzeichen - das Karl-Marx-Monument - am Sockel mit einem riesigen Deutschlandtrikot umhüllt. In der Nacht zum Freitag wurde das Kunststoffbanner dann gestohlen, am Vormittag tauchte es jedoch nicht weit entfernt wieder auf.

Zur Bildergalerie

Mit Marx als überdimensionalem Deutschlandfan habe Chemnitz einen Gruß in die Welt senden wollen. „Schließlich ist der Nischel das am meisten fotografierte Motiv in Chemnitz“. Die Stadt wollte sich mit der Aktion als weltoffene und tolerante Stadt präsentieren, erklärte Uhlemann. Während der Fußball-WM hängt deshalb ein dreisprachiges Banner hinter dem Denkmal: „Fußballfans aller Länder, wir grüßen Euch“ - in Anlehnung an die einstige Aufforderung von Karl Marx „Proletarier aller Länder, vereinigt Euch“.

Nachdem das Trikot wiedergefunden wurde, berate die Verwaltung darüber, ob es wieder aufgehängt wird. „Das ist abhängig vom entstandenen Schaden. Eine Entscheidung wird es erst in der kommenden Woche geben“, so Uhlemann.

dpa/mpu/chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr