Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Zeitung: Verdächtiger im Fall Tröglitz stammt aus Ort
Region Polizeiticker Zeitung: Verdächtiger im Fall Tröglitz stammt aus Ort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 10.10.2015
Die bezugsfertige Flüchtlingsunterkunft in Tröglitz nach dem Brandanschlag. Quelle: dpa
Anzeige
Tröglitz/Halle

Bei dem verhafteten Verdächtigen im Fall Tröglitz handelt es sich nach Informationen der „Mitteldeutschen Zeitung“ um jemanden aus dem Ort. Der Leiter der Staatsanwaltschaft Halle, Jörg Wilkmann, wollte den Bericht am Freitag nicht kommentieren. Schon am Donnerstag hatte die Behörde nur die Festnahme und den Haftbefehl eines Tatverdächtigen bestätigt. Details wollte sie aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen.

Die Aufklärung und der Erfolg der laufenden Ermittlungen um den Brandanschlag auf die bezugsfertige Flüchtlingsunterkunft im Ort sollen nicht gefährdet werden, hieß es.

Das Mehrfamilienhaus in Tröglitz (Burgenlandkreis), in dem 40 Asylbewerber untergebracht werden sollten, war in der Nacht zum 4. April angezündet worden und ist seitdem unbewohnbar. Während der Ermittlungen hatte die Polizei immer wieder den Verdacht geäußert, der oder die Täter könnten aus Tröglitz selbst oder der direkten Umgebung stammen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige