Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Zwei verletzte Polizisten bei Protesten gegen Anti-Asyl-Demo in Görlitz
Region Polizeiticker Zwei verletzte Polizisten bei Protesten gegen Anti-Asyl-Demo in Görlitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 04.10.2015
Böller haben zwei Polizisten in Görlitz verletzt (Symbolfoto). Quelle: Brockmann/Johanniter
Anzeige
Görlitz

Im ostsächsischen Görlitz sind am Samstag bei Demonstrationen zwei Polizisten durch Böller-Würfe verletzt worden. Die Beamten erlitten ein Knalltrauma, wie die Polizei in Görlitz mitteilte. Der 21 Jahre alte mutmaßliche Böller-Werfer wurde vorübergehend festgenommen. Er soll die illegalen Blitzknaller geworfen haben, als der Aufzug eines Anti-Asyl-Bündnisses auf einer Kreuzung Gegendemonstranten passierte.

Die Polizei bilanzierte dennoch, dass die Versammlungen in Görlitz „ohne größere Störungen“ endeten. Keinesfalls könne man von Ausschreitungen sprechen, sagte ein Sprecher am Sonntag. Die Polizei war nach eigenen Angaben mit 150 Beamten im Einsatz. Wie viele Teilnehmer der Aufzug „Görlitz wehrt sich“ und der Gegenprotest unter dem Motto „Görlitz weltoffen“ versammelten, wollte die Polizei nicht sagen. Es würden keine Zahlen mehr veröffentlicht, hieß es.

Beobachter sprachen von rund 1000 Teilnehmern aufseiten des Anti-Asyl-Bündnisses und 500 Gegendemonstranten. Die Polizei ermittelt wegen 16 verschiedener Straftaten, darunter auch Landfriedensbruch und Beleidigung.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige