Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Zwickauer Linke-Stadtrat René Hahn erhält Drohbrief mit Hakenkreuz
Region Polizeiticker Zwickauer Linke-Stadtrat René Hahn erhält Drohbrief mit Hakenkreuz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 17.07.2015
Der Zwickauer Stadtrat René Hahn hat von Neonazis einen Drohbrief erhalten. (Symbolbild) Quelle: Bernd Thissen / Archiv
Anzeige
Zwickau

Am späten Dienstagabend machte Hahn die Drohung öffentlich, am Mittwoch äußerte er sich auf Nachfrage zu dem Vorfall.

„Es ist das erste Mal, dass eine solche Drohung direkt bei mir zu Hause eintraf“, sagte Hahn der Deutschen Presse-Agentur. Bislang sei er nur am Telefon oder auf der Straße beschimpft worden. Er hat nach eigenem Bekunden zunächst online eine Strafanzeige gestellt. Hahn geht davon aus, dass er sich den Zorn der Neonazis zuzog, weil er vor ein paar Tagen in Zwickau Graffiti mit antisemitischen Sprüchen beseitigte. In dem Drohbrief wird Hahn eine „heiße Zeit“ angekündigt. Unter dem Schreiben steht ein Hakenkreuz.

Sachsens Innenministerium hatte 2013 und 2014 bereits die „Nationalen Sozialisten“ in Döbeln und Chemnitz verboten. Nach Angaben Hahns waren die Neonazis in Zwickau bisher unter dem Namen „Nationale Sozialisten Zwickau“ aufgetreten. Marienthal ist ein Stadtteil von Zwickau. Hahn sitzt seit 2009 im Zwickauer Stadtrat.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige