Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz 17. Kulturtage in Schkeuditz eröffnet
Region Schkeuditz 17. Kulturtage in Schkeuditz eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 19.05.2015
Lili Taguet aus Frankreich umarmt beim Edith-Piaf-Abend die begeisterten Besucher nicht nur stimmlich - und erntet Standing Ovations. Quelle: Michael Strohmeyer

In der Art Kapella begrüßte Brita Haferkorn, Vorsitzende des federführenden Vereins KulturKreis, alle Besucher zum ersten Eröffnungsteil der Kulturtage von Schkeuditz. Die langjährige Vorsitzende betonte mit Stolz, dass es sich nicht jede Stadt leisten könne, geballt so viele kulturelle Veranstaltungen zu bieten. Leider sei die Zeit momentan so, dass moderne Technik die Kunst vor Ort manchmal verdränge. "Ich freue mich jedes Jahr aufs Neue, die breite kulturelle Palette mit vorbereiten zu können und den Schkeuditzern und Gästen präsentieren zu können", betonte sie. Musikalisch höre die 69-Jährige gern westliche Musik und spielte damit auf das folgende Konzert an.

Zahlreiche Besucher ließen es sich beim ersten Teil der Eröffnungsveranstaltung dann auch nicht nehmen, mit Banjo und Gitarre untermalt, gedanklich nach Amerika zu reisen. Der aus Bobritzsch-Hilbersdorf bei Freiberg kommende Wolfram Wischott lud zu jener Reise ein. Mit seiner wandlungsfähigen Stimme, begleitet von den selbstgespielten Instrumenten, begeisterte er und kam am Ende um eine Zugabe nicht herum.Französisch wurde es beim zweiten Eröffnungsteil im Kulturhaus Sonne. Geschuldet war der der Anwesenheit einer französischen Delegation, die anlässlich des Partnerschaftsjubiläums in Schkeuditz weilte. Die Gäste aus Frankreich hatten sowohl die Sängerin als auch die musikalische Begleitung mitgebracht und sorgten mit dem Konzert für Begeisterung. Für das sprachliche Verständnis bei den Einheimischen sorgte Marie-France Point, die simultan übersetzte. Seit 43 Jahren ist die Französin im Freundeskreis Villefranche-Schkeuditz aktiv. Neben der Stadt durfte auch der Freundeskreis mehr als 20 Gäste aus der Partnerstadt begrüßen. Ob Franzosen oder Schkeuditzer: Die Besucher des bis auf den letzten Platz gefüllten Kulturhauses waren begeistert, gaben Applaus und Standing Ovations.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.10.2013

rohe/mey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Partnerschaft der Stadt Schkeuditz mit Villefranche-sur-Saône in Frankreich, Oslavany in der Tschechei, mit Bühl in Baden-Württemberg und freundschaftliche Verbindungen unter anderem nach Kalarasch in Moldawien und nach Mattsee in Österreich sind ein gelebtes Europa.

19.05.2015

Die Schlesische Landwehr unter Generalleutnant Johann David Ludwig Graf York von Wartenburg war 21500 Mann stark. Vor 200 Jahren, in der Nacht vom 15. zum 16. Oktober 1813 legten die Soldaten in Schkeuditz eine letzte Rast vor der Schlacht vor Möckern ein.

19.05.2015

Heute Abend erwartet die Stadt die Ankunft hochkarätiger Besucher: Zum Europäischen Partnerschaftstreffen werden Oberbürgermeister, Bürgermeister und Abgeordnete aus Bühl, Oslavany, Kalarasch und Villefranche-sur-Saône eintreffen.

19.05.2015
Anzeige