Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz 180 Kinder feiern mit der Schkeuditzer Feuerwehr
Region Schkeuditz 180 Kinder feiern mit der Schkeuditzer Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 07.05.2010
Anzeige

. Dies tat der feierlichen Begehung des Tages aber keinen Abbruch.

Etwa 180 Kinder kamen zum Domizil der Schkeuditzer Wehr, um sich von den Feuerwehrmännern hauptsächlich technische Geräte erklären zu lassen. So beschrieb etwa Floriansjünger Axel John, was ein Atemschutzgerät ist, dass es für verqualmte Räume gebraucht wird und dass es mit etwa 30 Kilogramm Gewicht ganz schön schwer ist. Dies durften Kinder der „Villa Kunterbunt" auch testen.

Timo Schulz und Anton Strötzel wollten lieber durch den ausgedienten Feuerwehr-Rettungsschlauch krabbeln. Die beiden Fünfjährigen waren mit den Kindern vom „Storchennest" gekommen. Besonders die Drehleiter und das Zielschießen mit dem Feuerwehrschlauch auf Büchsen hatte es ihnen angetan. Die aufgestellte Hüpfburg der Ortsfeuerwehr wurde natürlich durch Kinder aller Einrichtungen in Beschlag genommen.

Neben den Schkeuditzern sei auch den Ortsfeuerwehren, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, zu danken, erwähnte Stadtwehrleiter Uwe Müller. Auch den Modellbahnern, die extra ihre Pforten geöffnet hatten und damit für zusätzliche Freude bei den Kleinen sorgten, gebühre dieser Dank.

mey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schkeuditz. Mit einigen Erwartungen sehen auch die Mitglieder der Schkeuditzer Bürgerinitiative (BI) Gegenlärm einer Beschwerde des Fördervereins für Lärm-, Umwelt- und Gesundheitschutz (FLUG) vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte entgegen.

07.05.2010

Schkeuditz. Die gestern in der LVZ veröffentlichten Statements der drei Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl haben möglicherweise für den amtierenden Rathauschef Jörg Enke (Freie Wähler) ein juristisches Nachspiel.

07.05.2010

Schkeuditz. An diesem Sonntag finden in Schkeuditz Oberbürgermeisterwahlen statt. Sollte keiner der drei Kandidaten mehr als 50 Prozent der Stimmen auf sich vereinen, muss am 30. Mai noch einmal gewählt werden, wobei dann die einfache Mehrheit für den Wahlsieg reicht.

06.05.2010
Anzeige