Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz 700 Beschlüsse auf 210 000 Blatt Papier gedruckt
Region Schkeuditz 700 Beschlüsse auf 210 000 Blatt Papier gedruckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 19.05.2015

"Der alte Stadtrat ist zu insgesamt 65 Sitzungen zusammengekommen, der Verwaltungsausschuss traf sich 45 Mal und der Technische Ausschuss hat 62 Sitzungen hinter sich gebracht", zählte Enke auf. Der Kultur- und Sozialausschuss habe sich in den letzten fünf Jahren lediglich 14 Mal getroffen. Insgesamt seien 709 Beschlüsse gefasst worden, wovon 44 im Verwaltungsausschuss und 140 im Technischen Ausschuss gefasst wurden. Der Stadtrat hat 525 Beschlüsse gefasst, informierte Enke.

"Für die notwendigen Beschlussvorlagen sind insgesamt 210 000 Blatt Papier benötigt worden", sagte das Stadtoberhaupt. Alle Vorlagen aneinandergelegt hätten eine Strecke von sechs Metern ergeben. Dies habe ein Mitarbeiter in der Stadtverwaltung ermittelt. Rein rechnerisch aber ist bei sechs laufenden Metern wohl eher ein Papierstapel in besagter Höhe gemeint.

Innerhalb der letzten fünf Jahre hätten sechs Stadträte um Aufhebung ihres Mandats gebeten. Für deren Ersetzung waren neun Ersatzpersonen notwendig, da drei von ihnen wiederum Hinderungsgründe geltend gemacht hatten, führte Enke aus. "Für den neuen Stadtrat haben schon zwei Personen erklärt, ihr Mandat nicht wahrnehmen zu können", informierte Enke.

Letztere Information bewegte SPD-Stadtrat Jens Kabisch zur Stellungnahme. Es sei unsäglich, dass zwei gewählte Vertreter schon vor der Wahl wissen, dass sie nicht antreten werden und sich dennoch zur Wahl stellten. Kabisch sprach gar von Betrug und von Wählertäuschung. "Womöglich gibt es hier eine Gesetzeslücke. Es müsste unmöglich sein, in der Art zu handeln", sagte er. Weitere Stadträte schlossen sich seiner Meinung an. Oberbürgermeister Enke bat darum, mit Äußerungen bis zur konstituierenden Sitzung des neuen Stadtrates im Juli zu warten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.06.2014
Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die negativen Nachrichten zum Thema Storch reißen nicht ab. Nachdem die Schkeuditzer den Tod der Weißstorchenbrut in der Mühlstraße verkraften mussten (die LVZ berichtete), sind jüngste Informationen weitreichenderer Natur: Der Landschaftspflegeverband (LPV) Nordwestsachsen hat die diesjährige Beringung der Jungstörche abgesagt und unterbricht damit einen Aufzeichnungszyklus, der etwa 30 Jahre nahtlos fortgeführt wurde.

19.05.2015

Nach und nach und in insgesamt fünf Bauabschnitten wird ab Montag und bis zum November am Schkeuditzer Kreuz gebaut. Nachdem die Fahrbahnen der A 14 in beiden Richtungen bereits im letzten und in diesem Jahr saniert worden sind, kommt nun neuer Asphalt auf die Verteilerfahrbahnen und Rampen.

19.05.2015

Gestern hat der sächsische Staatsminister Sven Morlok (FDP) zwei Fördermittelbescheide in Höhe von insgesamt rund drei Millionen Euro für das Vorhaben "Südumfahrung Schladitzer See" an den Oberbürgermeister der Stadt Schkeuditz, Jörg Enke (Freie Wähler), übergeben.

19.05.2015
Anzeige