Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Abiturienten machen Schulleiter stolz
Region Schkeuditz Abiturienten machen Schulleiter stolz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 19.05.2015
Der Abiturjahrgang des Schkeuditzer Gymnasiums: In feierlichem Rahmen erhielten die Schüler jetzt ihre Zeugnisse. Quelle: Michael Strohmeyer

In einem bunten Programm wurde noch einmal auf die vergangene Gymnasiumszeit zurückgeblickt, was zur Erheiterung aller Anwesenden beitrug.

Stolz kann man sein, meinte Schulleiter Jürgen Melzer, wenn von den 40 Abiturienten 70 Prozent mit einem Noten-Durchschnitt besser als 3,0 abgeschlossen haben. 19 erreichten einen Durchschnitt, der besser als 2,0 ist. Das beste Abizeugnis schaffte Christian Bach, der eine 1,0 erreichte. Er wurde von der Fördervereinsvorsitzenden Barbara Orth mit einen Gutschein geehrt und bekam reichlich Applaus von seinen Mitschülern. Florian Berndt und Melanie Pufahl erreichten als Nächstbeste Notendurchschnitte von 1,1 und 1,2.

Aus den Händen des Geschäftsführers der Schkeuditzer Stadtwerke, Ingolf Gutsche, bekam Arvid Moritz den Schulpreis des Gymnasium für besonderes Engagement. Die Schülersprecher Florian Berndt und Florian Halser bedankten sich in ihren Reden bei den Lehrern und beim Förderverein für schöne, aber auch stressige Jahre.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.07.2014
mey/rohe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_34076]Schkeuditz. Ein großer Festumzug mit den Kameraden der Gastwehren, Schkeuditz, Freiroda, Podelwitz, Brodau, Zschortau, Biesen, Radefeld und ihren Einsatzfahrzeugen startete auf der Festwiese pünktlich 14 Uhr. An vorderster Spitze spielte die Schalmeienkapelle aus Plodda.

19.05.2015

Als jüngst im Neubaugebiet an der Robert-Koch-Straße das warme Wasser wegen eines kaputten Rohres ausblieb, war dies offenbar ein Vorgeschmack auf das, was den Anwohnern dort in naher Zukunft erneut bevorstehen könnte: kalt duschen und im Winter ohne Heizung dasitzen.

19.05.2015

Parallel trainierte an dem Tag auch die DHL ihre Piloten, die im Wechsel mit dem A 380 mit einer Boeing auf der Nordbahn aufsetzten und gleich wieder durchstarteten.

Für die Arbeiten an der Nordbahn hatte der Airport eine Befreiung von de

19.05.2015
Anzeige