Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Abschied vom Mentor der Capella Via Regia
Region Schkeuditz Abschied vom Mentor der Capella Via Regia
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 19.05.2015
In großer Besetzung: Die Capella via Regia verabschiedet in Abwesenheit ihren bisherigen Mentor, Otto-Georg Moosdorf. Quelle: Michael_Strohmeyer

"Von Anfang an, seit acht Jahren, ist uns das Ensemble treu und sorgt mit dafür, dass die Kirche auch ein Haus der Musik geworden ist", bedankte sich Henrik Mroska vom Kultur- und Pilgerverein. Gestern nun galt es Abschied zu nehmen vom bisherigen Capella-Leiter Otto-Georg Moosdorf. "Leider kann Herr Moosdorf heute wegen eines Hexenschusses nicht dabei sein", sagte Ludolf Kähler. Der 61-Jährige übernahm den imaginären Taktstock Moosdorfs und wird fortan das Ensemble führen.

"Wir kennen uns seit Jahrzehnten und haben gemeinsam im Leipziger Kammerorchester gespielt. Herr Moosdorf ist für mich eine berühmte Persönlichkeit", sagte Kähler. Otto-Georg Moosdorf gehört zu den Gründungsmitgliedern der Capella via Regia. Er war der langjährige Leiter des von ihm 1971 aus Gewandhausmusikern gebildeten "Leipziger Kammerorchesters". Unter seiner ehrenamtlichen Mentorschaft entwickelten sich die Konzerte in der Rittergutskirche zu Kleinliebenau zu einem Geheimtipp. "Herr Moosdorf wird in die Reihe der Ehrenmitglieder des Vereins aufgenommen", sagte Mroska. Noch am gestrigen Abend wurde die Urkunde persönlich überreicht.

Weshalb die Capella via Regia am gestrigen Nachmittag derart zahlreich in Kleinliebenau erschienen war, hatte auch damit zu tun, dass ebenfalls Musiker das Ensemble verlassen beziehungsweise neu hinzustoßen. "Es entstand die Idee, dass alte und neue Musiker gemeinsam musizieren", erklärte Kähler. Das fand entsprechenden Anklang, sorgte für reichlich Applaus und Begeisterungsrufe. "Es ist wie ein Familienkonzert und immer wieder ein besonderes Erlebnis", sagte denn auch der Pfarrer i.R., Friedrich Magirius. Er komme immer wieder gern in die Rittergutskirche.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.12.2013
Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Mall des Flughafens Halle/Leipzig ist gestern eine neue Ausstellung eröffnet worden. Von der ökumenischen Flughafenseelsorge initiiert, befassten sich drei Vikare mit der Weihnachtsgeschichte und erzählen diese jetzt mit Fotografien neu.

19.05.2015

Im Rahmen des vom Kulturraum Leipziger Land unterstützten Schkeuditzer Projektes "Kultur total" suchte der Haynaer Strandverein unlängst Mitstreiter für sein neues Musiktheaterstück "Schneeweißchen und Rosenrot".

19.05.2015

Seit gestern Nachmittag rollt der Verkehr in Schkeuditz auf der Äußeren Leipziger Straße wieder ungehindert. Nach siebenmonatiger Bauzeit wurde an der Kreuzung zur Modelwitzer Straße und Zum Herrnholz der dort errichtete Kreisverkehr freigegeben.

19.05.2015
Anzeige