Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Air Cargo Center kommt nicht: "Es gab keine Interessenten"
Region Schkeuditz Air Cargo Center kommt nicht: "Es gab keine Interessenten"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 19.05.2015
So nah an das Flughafengelände konnte man Jahre nicht kommen. Ein Bauzaun versperrte den Weg dorthin. Dessen Verschwinden aber verheißt nicht, dass hierher bald das Air-Cargo-Center gebaut wird. Diese Option hat die Dietz AG nicht genutzt, heißt es vom Airport. Quelle: Roland Heinrich

"Die Dietz AG hat diese Option nicht genutzt", sagte Flughafensprecher Uwe Schuhart. Damit wird ein neben dem World-Cargo-Center (WCC) geplantes Luftfrachtzentrum nun nicht gebaut.

Im Frachtbereich Süd hatte die zur Dietz-Gruppe gehörende ACC Air Cargo Center GmbH vor, ein neues Gebäude mit direktem Vorfeld-Zugang zu errichten. Schon im ersten Quartal 2014 sollte der erste Bauabschnitt mit einer Fläche von zirka 23 000 Quadratmetern realisiert werden. In einem zweiten Bauabschnitt waren bis Ende 2018 dann weitere 15 000 Quadratmeter Luftfrachtfläche geplant. Insgesamt war die Fläche von 60 000 Quadratmetern neben dem WCC Bestandteil der Kooperationsvereinbarung.

Voraussetzung, dass die Dietz AG mit dem Bau beginnt, waren von Anfang an Mieter für das neue Gebäude. Die waren bis zum November 2013 aber nicht zu finden. Zu jenem Zeitpunkt hatte Wolfgang Dietz, Vorstandsvorsitzender der Dietz AG, den Baustart schon zum ersten Mal verschoben. "Wir haben noch keinen Vermietungserfolg zu verzeichnen", sagte Dietz damals. Auch ein Bauantrag war zu dieser Zeit noch nicht gestellt. "Da wir den Bau an die jeweiligen Bedürfnisse der Mieter anpassen wollen, haben wir noch keinen Bauantrag gestellt. Der kostet nur und muss am Ende vielleicht geändert werden", hatte Dietz erklärt.

Zur Vermietungssituation wurde Dietz noch deutlicher: "Solange es im benachbarten World-Cargo-Center noch Potenzial gibt, brauche ich nicht anzufangen zu bauen", brachte er es auf den Punkt. Diese freien Flächen gab es 2013 tatsächlich, bestätigte damals Henrik Gellendin, Asset-Manager vom Eigentümer Garbe Logistik. Nun werden mit dem Bitzer-Neubau in der Industriestraße perspektivisch weitere Flächen im WCC frei. Wie berichtet will der Kühlmaschinenhersteller nach Fertigstellung seiner neuen Halle die Versandabteilung, die aus Platzmangel ins WCC verlagert wurde, zurückholen und im Neubau unterbringen.

Die Dietz AG ist im Logistik-Sektor nicht unerfahren. Luftfrachtgebäude hat die AG schon am Flughafen Hannover, am Flughafen Frankfurt, in Mannheim und auch in Berlin-Brandenburg gebaut. In Schkeuditz hatte es die AG auf die kleineren Luftfracht-Unternehmen als potenzielle Mieter abgesehen. Deren Entwicklung jedoch bleibt weitestgehend im Dunkeln. Zwar verkündet der Airport seit zehn Jahren steigende Frachtumschlagszahlen, aufgesplittet auf die neben DHL existierenden Firmen werden die Angaben aber nicht. "Das Luftfracht-Geschäft in Schkeuditz wird von DHL dominiert. Das sonstige Frachtaufkommen ist eher begrenzt. Zieht man von den Frachtzahlen die von DHL ab, bleibt nicht mehr viel übrig", schätzte Dietz gestern gegenüber LVZ ein. "Es hat uns sehr leidgetan, dass wir uns von Leipzig zurückziehen mussten. Aber ohne Luftverkehr gibt es kein Luftfrachtzentrum", sagte Dietz und bezog sich auf fehlende Airlines. "Wir kennen uns in der Branche aus. Trotz intensiver Bemühungen in den letzten 18 Monaten ist es uns aber nicht gelungen, jemanden für Leipzig zu finden", gestand Dietz. Auf Nachfrage der LVZ sagte der 51-Jährige: "Es gab nicht zu wenig, es gab gar keine Interessenten."

Den Rückzug der Dietz AG sieht man beim Airport nicht dramatisch. "Es handelt sich um hochattraktiven Flächen, die jetzt national und international wieder aktiv vermarktet werden", sagte Flughafensprecher Uwe Schuhart auf Anfrage der LVZ.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..
Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In beachtenswerter Geschwindigkeit schreitet der Bau des neuen Bitzer-Betriebsbaus voran. Waren auf dem Gelände des Kühlmaschinenherstellers in der Industriestraße vor gut einem Monat noch Schuttberge und zu deren Entsorgung aufgestellte Container das prägende Bild, ist davon jetzt nichts mehr zu sehen.

19.05.2015

Eine beeindruckende Schau unter dem Titel "Persona" mit Werken des Leipziger Künstlers Konrad Thalmann endete gestern mit einer Finissage in der Schkeuditzer Art Kapella.

19.05.2015

Für eine Ausstellung, die die Schkeuditzer Wohn- und Lebensgemeinschaft am Elstertal für den Sommer plant, sucht dessen Leiter Mario Kulisch noch Exponate. Anlass dieser Ausstellung, die zum Sommerfest am 12. Juni eröffnet werden soll, ist das 70-jährige Bestehen des Vereins Volkssolidarität sowie der 25. Geburtstag des Kreisverbandes Leipziger Land/Muldental.

19.05.2015
Anzeige