Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Airport-Panoramafoto fehlt noch
Region Schkeuditz Airport-Panoramafoto fehlt noch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 17.07.2015
Anzeige
Schkeuditz

Auf der Aussichtsplattform fehlt bis heute das angekündigte Panoramabild. Und die Veolia-Regiobahn Linie 5 zum Flughafen soll komplett gestrichen werden. Alles zusammen Erscheinungen, die am Image des Flughafens kratzen könnten.

Geplant war es schon im August letzten Jahres: Ein Panoramabild des Flughafengeländes sollte Besucher der Aussichtsplattform auf dem alten Tower darüber informieren, wo sich was befindet. Bisher fehlt es. Eine im Zuge der dortigen Imbiss-Demontage ebenfalls angekündigte Anzeigetafel ist allerdings installiert und informiert bereits über einen Monitor zu An- und Abflügen und zu der jeweils benutzten Start- und Landebahn. Zwei Euro kostet hier ein Besuch pro Person und 2009 hatten fast 41 000 Interessierte dieses Geld ausgegeben. Im vorigen Jahr waren es 10 000 Besucher weniger. „Aus witterungsbedingten Gründen musste die Terrasse mehrfach komplett geschlossen werden“, begründet Flughafensprecher Uwe Schuhart den Rückgang. Und zum Panoramabild erklärt er: „Bis jetzt sind die entstandenen Fotos noch nicht von der gewünschten Qualität.“ Das Wetter und damit die Sicht müsse passen und zudem sollte der Rasen auch grün sein, erwähnt er. „Es wird dieses Panoramabild aber geben“, sagt Schuhart und bestätigt das Festhalten am Vorhaben.

Während die beiden Bahnsteige am Flughafen Leipzig/Halle durchaus mit Sauberkeit glänzen können, liegt hinter den Geländern entlang der Böschungen Müll. LVZ-Leser hatten sich verärgert darüber geäußert. „Wir nehmen entsprechende Hinweise sehr ernst“, sagt Änne Kliem von den Bahn-Pressestellen Regionalbüros Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auf Anfrage der LVZ. „Leider wird immer wieder Bahngelände durch Bürger oder Reisende vermüllt. Wir begehen, befahren und reinigen in regelmäßigen Abständen unsere Infrastruktur. In diesem Rahmen werden Schwerpunkte der Verunreinigung erfasst und sensible Örtlichkeiten prioritär beräumt und gereinigt. Leider kommt man dabei schnell an seine Grenzen“, erklärt Kliem. Der verantwortliche Fachbereich bei der Bahn habe bei einer Vor-Ort-Begehung auch festgestellt, dass hinter den Glaswänden und den Geländern der Bahnsteige Müll liege. „Dieser Müll wird nachweislich nicht von unseren Reisenden hingeschmissen. Entweder kommt der Müll von der Autobahn oder den anliegenden Straßen. Unsere Bahnsteige sind in Ordnung und werden im regelmäßigen Abstand gereinigt“, sagt Kliem. Nach Prüfung der Situation und bei ausreichender Erfordernis werde beräumt, heißt es bei der Bahn. Dies falle auch in deren Zuständigkeit, heißt es vom Airport.

Bis Juni gilt der Fahrplan der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) der Linie 5, die zwischen Leipzig Hauptbahnhof und Flughafen verkehrt. Ab dann soll die Linie laut Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig komplett gestrichen werden. Einsparungen von rund zehn Millionen Euro pro Jahr, die wegen gekürzter Zuschüsse vom Land notwendig werden, seien der Grund. Die Kapazitäten der Deutschen Bahn würden ausreichen, beantwortet die Sprecherin die Frage nach eventuellen Aufstockungen.

Ebenfalls ausreichend soll künftig das neue Anbieterkonzept des Restaurants in der Mall sein. Dies wird laut Schuhart geändert. Nach Informationen der LVZ erwartet die Reisenden oder die Gäste des Airports, die etwa zum Frühlingsfest am 20. März wieder zahlreich erwartet werden, hier ein „Back-Shop“.

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Sommer soll der Umzug des Schkeuditzer Gymnasiums in die Innenstadt erfolgen. Dies sieht der Zeitplan vor und laut Bauherr gibt es momentan keine Gründe, daran zu zweifeln.

02.03.2011

Viele Blumen, eine lange Tafel mit zahlreichen leckeren Kuchensorten, ein Konzert und dazu reichlich Gäste, die den Weg in die Modelwitzer Wohnstätte für chronisch psychisch kranke Erwachsene fanden – gestern wurde dort der 10. Geburtstag der Einrichtung gefeiert.

02.03.2011

Tonziegel oder Silikat-Putz, das ist die Frage, wenn es um das Verfahren für die Wärmedämmung und Fassade für das neue Bürgeramt geht. Dessen ungewöhnliche Bauform zieht bereits jetzt die Blicke auf sich.

01.03.2011
Anzeige