Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Airport bittet in Schkeuditz nah an den Antonow-Giganten
Region Schkeuditz Airport bittet in Schkeuditz nah an den Antonow-Giganten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 10.04.2018
Die An-225 in Schkeuditz kann aus der Nähe besichtigt werden. Quelle: Roland Heinrich
Schkeuditz

Seit Freitagmittag ist das größte Flugzeug der Welt, die Antonow An-225, wieder am Flughafen Leipzig/Halle zu Gast. Für Spotter und Flugzeugenthusiasten bietet der Besucherservice des Airports nun am Sonntag spezielle Fototouren an. Die Touren starten 10 Uhr, 12.30 Uhr und 15 Uhr. Die Teilnahme an der rund zweistündigen Tour kostet 15 Euro pro Person. Dabei kann der Frachtriese der Lüfte aus dem Vorfeldbus heraus bei geöffneten Türen fotografiert werden. Ein Aussteigen aus dem Bus und das Betreten der Maschine ist nicht möglich. Für die Teilnahme an der Tour ist eine verbindliche Buchung erforderlich. Besucher ab 16 Jahren müssen einen gültigen Personalausweis mit sich führen. Treffpunkt ist am Schalter „Flughafen-Führungen“ im Check-in-Bereich. Der Flughafen bittet zu beachten, dass kurzfristige Änderungen jederzeit möglich sind. Gutscheine seien für diese Tour nicht erhältlich.

Von lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wohl aufrund eines technischen Defektes kam es am Montag in Schkeuditz zu einem Pkw-Brand. Kameraden der Schkeuditzer Feuerwehr löschten zwar schnell den Brand, konnten den Totalschaden aber nicht mehr verhindern.

06.04.2018

Zum Ende der Grippesaison ist eine deutsche Airline durch viele Krankheitsfälle beeinträchtigt worden – und 170 Passagiere waren die Leidtragenden. Sie saßen am Leipziger Flughafen fest.

05.04.2018

Das größte Transportflugzeug der Welt ist am Leipziger Flughafen gelandet – und hat wie üblich zahlreiche Interessierte angezogen, die der Maschine beim Ent- und Beladen zusehen wollten.

04.04.2018