Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Am Haynaer Strand ankert ein Zweimaster

Schiffstaufe Am Haynaer Strand ankert ein Zweimaster

Neue Attraktion am Biedermeier-Strand: Am Haynaer Ufer des Schladitzer Sees wurde vor der Freiluftbühne eine Schiffstaufe vollzogen. Mit der „Wojür“ ankert dort nun ein Zweimaster. Das in Anlehnung an ein englisches Themse-Handelsschiff gebaute Bühnenboot wird künftig in den Schladitzer See stechen.

Kapitän, Schiffsjunge, Hehler, Pirat und ein Biedermeier-Ehepaar freuen sich über die gelungene Schiffstaufe am Haynaer Strand.

Quelle: Michael Strohmeyer

Hayna. Der Strandverein sucht sich immer neue Herausforderungen, um in Verbindung von See, Landschaft und Bühnenprogramm den Besuchern stets etwas Besonderes zu bieten. Das Schiff soll nun in das Stück „Oliver Twist“ eingebaut werden. „Der Anfang ist immer schwer, bis so eine Idee konkret wird und andere begeistert mitmachen“, sagte Christoph Zwiener vom Verein.

Dann habe man aber zwei Enthusiasten gefunden, die sich für den Verein und vom Vorhaben begeisterten. Zwiener: „Gemeinsam wurden Pläne ausgearbeitet, wie groß das Schiff werden, wie viele Masten es haben und für welche historische Epoche es als Kulisse herhalten sollte. Grünes Licht für die seetaugliche Bühnen-Requisite gab es dann auch von den Behörden.

Zwei Bootsführer setzten die Baupläne um

Mit etwas Glück, so Vereinschef Philipp Sawatzke, wurden zwei „Schiffsbauer“ gefunden. Mit Wolfgang Schlegel (51) und Jürgen Uwe Heinig (44) nahmen sich zwei gute Freunde des Vereins der Sache an. Beide handwerklich hoch begabt und selbst Bootsführer, setzten die Baupläne in die Tat um. Schlegel leitet eine Elektrofirma und hat zum großen Teil die Finanzierung mit übernommen: „Ein klasse Projekt. Der Verein bringt Kultur für die Bevölkerung auf eine Bühne in der Natur. Das unterstütze ich gern.“

In einer Bauzeit von gerade mal fünf Monaten wurden dreihunderter KG-Rohre als Unterbau verlegt und abgedichtet. Auf dem, schwimmenden Ponton wurde dann der Schiffsrumpf aufgebaut und mit Spannholzbrettern verkleidet. Dazu kamen zwei Masten, die Kajüte und der Anstrich.

Zwei Großraumsegel aus Leinentuch

Ein Schiff ohne Segel ist nur ein halbes Schiff, so Christoph Zwiener. Und so nähte Martina Sawatzke vom Verein zwei Großraumsegel aus weißem Leinentuch. Mit einer Szene aus dem Stück„Oliver Twist“ wurde die Taufe bei Sekt und samt Enthüllung des Schildes „WOJÜR“ vollzogen. Der Taufname swetzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Vornamen beider Bootsbauer zusammen. Als Dank dafür, dass sie dieses zwölf Meter lang und 4,30 Meter breite Schiff bauten, sagte der Vereinschef. Die Masthöhe beträgt immerhin 7,70 Meter und Segelfläche ist 22 Quadratmeter groß.

Jetzt freut sich der Verein schon auf den 16. Juli. Dann wird das Schiff bei „Oliver Twist“ erstmals in seiner vollen Schönheit zu sehen sein.

Von Michael Strohmeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
Schkeuditz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 81,47 km²

Einwohner: 17.587 Einwohner (April 2017)

Bevölkerungsdichte: 216 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04435

Ortsvorwahlen: 034204, 034205, 034207

Stadtverwaltung: Rathausplatz 3, 04435 Schkeuditz

Ein Spaziergang durch die Region Schkeuditz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

12.12.2017 - 16:12 Uhr

Ronny Meißner und Co. René Zimmermann beenden ihre Tätigkeit im Eichholz.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr