Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Am Montag wählt Jury Spielplatz aus
Region Schkeuditz Am Montag wählt Jury Spielplatz aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 18.03.2010
Anzeige
Schkeuditz

Zutiefst demokratisch geht es nicht nur bei der Auswahl des künftigen Spielplatzes zu, sondern auch bei der Festlegung, welches Büro zuerst sein Projekt vorstellen darf. Die Auslosung brachte dabei folgende Rehenfolge hervor: Landschaftsarchitekturbüro Dirk Seelemann aus Markkleeberg, Snow Landschaftsarchitekten Peer Weißenborn aus Halle sowie Schrickel + Partner Landschaftsarchitektur Elke Kurzke aus Bad Schmiedeberg. Als etwas Besonderes kann der Spielplatz schon allein deshalb bezeichnet werden, weil seine Errichtung aus der Erbschaft einer Schkeuditzerin finanziert wird. Marianne Kaufmann hatte der Stadt 100000 Euro vermacht mit der Bedingung, für das Geld an repräsentativer Stelle einen tollen Spielplatz zu bauen und damit auch ihrer zu gedenken (wir berichteten). Im Januar war nach langer Suche schließlich als Standort der künftige Schulcampus in der Innenstadt ausgewählt worden. Am Montag beschäftigen sich elf Schüler im Alter von neun bis 14 Jahren aus verschiedenen Schulen und Einrichtungen sowie acht Erwachsene mit den Entwürfen. Nach der Präsentation und einer Diskussionsrunde wird in geheimer Wahl der Siegerentwurf bestimmt. Das soll dann auch die Grundlage für den Bau- und Finanzierungsbeschluss der Stadträte sein, die nach der Jury-Entscheidung in der nächsten Sitzung des Technischen Ausschusses abschließend über den Spielplatz beraten.

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schkeuditz (r.). Über eine Anerkennung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) freut sich die Arbeitsgemeinschaft (AG) Ökologie des Gymnasiums Schkeuditz. Jessica Wagner, Arvid Moritz und Johannes Richter aus der Klasse 8b hatten erfolgreich am deutschlandweiten DBU-Wettbewerb „Entdecke die Vielfalt“ teilgenommen.

18.03.2010

Die Zahl der erfassten Straftaten in Schkeuditz ist rückläufig, die Aufklärungsquote dagegen zeigt nach oben. Das geht aus dem jetzt vorgestellten Jahresbericht 2009 der Polizeidirektion (PD) Westsachsen hervor.

18.03.2010

Mit Stieleichen soll im Herbst dieses Jahres der Wald zwischen der Gundorfer und der Bocklinie südlich von Schkeuditz aufgeforstet werden, teilt der Staatsbetrieb Sachsenforst (SBS) mit.

17.03.2010
Anzeige