Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Amarcord setzt musikalischen Schlusspunkt

Amarcord setzt musikalischen Schlusspunkt

Am vergangenen Wochenende ging mit dem Auftritt der Musikgruppe Amarcord die Festwoche zum 100-jährigen Jubiläum der Altscherbitzer Kirche zu Ende. 230 Besucher hörten Musik aus aller Welt: nicht nur Thomanerlieder, Liebeslieder aus Sardinien, Schweden und Korea oder Friedenssongs aus Jerusalem, sondern auch Trauergesänge der Renaissance.

Voriger Artikel
Eisenberg wechselt von defekter Orgel ans Klavier
Nächster Artikel
Leipziger Modellbahner sind dabei - Zu Schkeuditzer Modellbahntagen ist "Friedrich List" Verein zu Gast

Volles Gotteshaus: Zur Festwoche anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Altscherbitzer Kirche gab die Gruppe Amarcord ein Konzert.

Quelle: Peggy hanfler

Schkeuditz. Pfarrer Axel Meissner lobte: "Dass Amarcord in der Altscherbitzer Kirche auftritt, ist so, als ob wir wunderbar singende Lerchen wieder in Leipzig empfangen, die in alle Länder der Welt ausschwärmten und nun in ihre Heimat zurückkehren."

Amarcord - das sind fünf ehemalige Thomaner im Alter von 32 bis 40 Jahren, die 1992 aus Liebe zur Musik zusammenkamen. 21 Solo-Musik-CDs, aber auch Kooperationen mit Musikgruppen wie den "Prinzen" oder der "Lauttencompagney" und Reisen in über 50 Länder folgten. Gründungsmitglied Holger Krause erklärt die Bandbreite, die das Ensemble bedient: "Wir singen von gregorianischen Chorälen, Volksliedern oder Motetten alles bis hin zu Pop, Jazz und Swing." Dabei füllen die Stimmen des Quintetts nicht nur problemlos ohne Mikrofon Konzerthallen von bis zu 1500 Zuhörern wie im australischen Melbourne, sondern auch das 2000 Personen fassende Gewandhaus zu Leipzig.

"In dieser Kirche müssen wir heute unsere Stimmen aber etwas zurück nehmen, wir passen uns immer dem Raum an. Die Altscherbitzer Kirche hat aber durch den Halbkuppel-Altar eine verblüffend gute Akustik", stellte Bassist Krause fest. Doch woran liegt es eigentlich, dass das Ensemble so erfolgreich ist? "Wir haben eine gemeinsame musikalische Vision, eine starke Motivation, immer Neues zu finden und zu lernen und kennen uns teilweise seit über 20 Jahren, das verbindet.", begründete Krause. Am liebsten verweile die Gruppe im italienischen Sardinien. Aus Italien stamme auch der Name des Ensembles und bedeute so viel wie "Ich erinnere mich".

Gern an das Konzert erinnern wird sich auch Besucherin Kathrin Dar: "Amarcord wirkt als Gruppe sehr harmonisch, sie haben die Kirche akustisch fantastisch genutzt. Ich fand jede einzelne Stimme aber für sich alleinstehend auch klasse."

Ab sofort ist Amarcords neue CD 'Folks and Tales' erhältlich. Das nächste Konzert des Vokalensembles wird am 25. Mai ab 20 Uhr in der Leipziger Peterskirche im Rahmen des 14. A-Capella-Festivals stattfinden.

 

 

@www.amarcord.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.04.2013

Peggy Hamfler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

17.08.2017 - 03:25 Uhr

Kreispokal, 1. Runde: Frohburgs Zweite wirft Flößberg aus dem Wettbewerb

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr