Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Amateure zeigen Beachtliches
Region Schkeuditz Amateure zeigen Beachtliches
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 07.03.2011
Anzeige
Schkeuditz

Zahlreiche Kurse stellen das unter Beweis. Und seit gestern sind nun auch Resultate des dreijährigen Malkurses für Erwachsene zu sehen.

Die vier ambitionierten Hobby-Maler Andrea Künzel, Siegfried Eisenreich, Christina Mittag und Elinor Frankfurter stellen wie auch ihre Kursleiterin Petra Jensch bis zum 1. Mai 36 ihrer Bilder, vorwiegend Aquarelle, aus. Und die können sich wirklich sehen lassen. „Wir wollen zeigen, dass es Spaß macht zu malen. Deshalb nennen wir uns ja auch die ,Kreativen Pinsel‘“, sagte Jensch. Es sei von Beginn an Ziel gewesen, auch an die Öffentlichkeit zu gehen und so auch für den Kurs zu werben und zum Mitmachen zu animieren.

„Das ist meine erste Ausstellung. Ich freue mich, dass so viele Leute zur Eröffnung gekommen sind. Ich denke, unser Malkurs kann sich sehen lassen“, sagte Andrea Künzel. 14 ihrer Bilder mit meist Schkeuditzer Motiven sind zu sehen. In ihrem Stil ist unverkennbar, dass in ihr eine ehemalige Bauzeichnerin steckt. Detailverliebt, manche Linien wie mit dem Lineal gezogen, unterscheidet sie sich klar von den Handschriften der anderen. Jeder hat in dem Kurs seine eigene entwickelt, und auch das ist das Interessante an dieser sehenswerten Ausstellung. Nicht zuletzt sind auch die Bilder der Kursleiterin eine Bereicherung. Ihre Landschaftsvariationen etwa zeigen viel mehr, als man gemeinhin einer „Hobby-Malerin“ zutrauen würde. „Ich habe 1972 in Rackwitz begonnen, mir das selbst beizubringen und dann viele Kurse besucht und Malreisen unternommen“, erzählte die 55-Jährige. Ihr Wissen gibt sie nun in Kursen auch an Kinder weiter.

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der „Dschungel“ nahe Glesien heißt Bröse, und so heißt das Auffanglager mehr oder weniger bekannter TV-Figuren entsprechend dieser Baumansammlung Brösecamp.

07.03.2011

Die im hessischen Mühltal ansässige Hilfsorganisation „Vergiss-mein-nicht“ betreibt in der west-ukrainischen Stadt Ivanychi eine Sozialstation für benachteiligte Kinder.

07.03.2011

Schkeuditz. Beim "SchoolJam" im Januar, dem größten deutschen Schülerbandwettbewerb, hat es "Shortrun" geschafft, beim Regionalfinale in Leipzig in die nächste Runde zu kommen.

05.03.2011
Anzeige