Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz An neuer Schkeuditzer Stützmauer bildet sich ein Riss
Region Schkeuditz An neuer Schkeuditzer Stützmauer bildet sich ein Riss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 27.04.2017
Mit drei solchen Markierungen wird beobachtet, wie sich der Riss in der neuen Stützmauer an der Mühlstraße weiter entwickelt. Quelle: Foto: Olaf Barth
Schkeuditz

Durch die voriges Jahr neu errichtete Stützmauer an der Mühlstraße in Schkeuditz zieht sich ein horizontaler Riss. „Der Riss wird dokumentiert und ein Vierteljahr lang noch beobachtet, danach wird entschieden, wie weiter verfahren wird“, erklärte auf LVZ-Anfrage Bürgermeister Lothar Dornbusch (Freie Wähler). Beunruhigt sei er wegen des sich lang gezogenen Spaltes im Mauerwerk nicht. „Es ist alles im Vorfeld genau berechnet worden. Natürlich kommt es nach dem Einpressen des Materials auch zu Trocknungsprozessen, die sich in der Regel wieder beruhigen und zum Erliegen kommen. Im Vergleich zur Größe der Baumaßnahme ist der Riss marginal“, erklärte Dornbusch weiter.

Vor Ostern war mit einem sogenannten Riss-Monitoring begonnen worden. Dazu wurden an drei Stellen über die Risse Markierungen angebohrt, die anhand einer Skale Auskunft über mögliche weitere Verschiebungen im Mauerwerkgeben.

Von Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Schkeuditz Geschichtsprojekt erinnert an Sinti und Roma - In Schkeuditz werden weitere Stolpersteine verlegt

Das Schkeuditzer Gymnasium und das Leipziger Erich-Zeigner-Haus setzen ihr Geschichtsprojekt fort. In diesem Jahr werden zur Erinnerung an Opfer des Nationalsozialismus weitere Stolpersteine in Schkeuditz verlegt. Diesmal geht es um Opfer aus der Gruppe der Sinti und Roma.

27.04.2017

Der Landkreis Nordsachsen sucht seine verborgenen Orte. Sie sollen in einer neuen Broschüre versammelt werden, teilte das Landratsamt in Torgau mit. Gesucht werden idyllische Wege, kultige Gebäude oder Kleinode am Wegesrand – eben alles, was Einheimische kennen, was aber in keinem Reiseführer auftaucht.

26.04.2017
Schkeuditz Arbeiten bei Schkeuditz kommen ins Stocken - Forstweg an B 186 noch nicht genehmigt

Der Ausbau eines Forstweges entlang Bundesstraße 186 bei Schkeuditz wird wohl nicht so bald geschehen. Das Genehmigungsverfahren zieht sich noch eine Weile hin, weil der Unteren Naturschutzbehörde noch keine vollständigen Unterlagen vorliegen. Der Weg soll künftig auch als Teil einer Radwegeverbindung zwischen Dölzig und Schkeuditz dienen.

25.04.2017