Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Ansturm auf die Domholzschänke
Region Schkeuditz Ansturm auf die Domholzschänke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 04.06.2011
Zu Hauf strömen die Gäste in das beliebte Wirtshaus Domholzschänke und feiern den gestrigen Tag bei einem zünftigen Glas Bier. Quelle: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Gestern, am Tag der Männer oder Herren oder Väter, zu Christi Himmelfahrt also, erlebte die Tröte ein Comeback. Schon auf dem Weg zum beliebten Ausflugs-Wirtshaus Domholzschänke war das Blasinstrument zu vernehmen. Ob am Straßenrand vom Radfahrer benutzt oder vom mit Zweigen geschmückten Anhänger eines Traktors zu hören, ersetzte deren Handhabung die Zunge kleiner Kinder und das „Bäh!“ oder „Ätsch!“ war quasi zu hören.

Dieter Männicke aus Taucha feiert mit. Quelle: Roland Heinrich

Dass das Kind im Manne gerade an diesem Feiertag geweckt wird, ist hinlänglich bekannt. Allerlei Verkleidungen waren zu sehen. So hatte sich Dieter Männicke aus Taucha eine Bierglas-Brille aufgesetzt. Andere trugen das Bierglas in Form von überdimensionalen Hüten auf dem Kopf.

Auf Hängern, auf Pick-up-Aufbauten aber meistens auf Fahrrädern strömten die Gäste zu Hunderten in die Domholzschänke. Hier gab es den Gersten-Saft zur Genüge. Mehrere Grills standen nebst ihrer Bediener im Dauerstress und Sitzplätze im Biergarten zu erhaschen, stellte sich als Herausforderung dar. Schunkeln ließ sich auch im Stehen. Die musikalische Voraussetzung dafür bot die Leipziger Band Schlagerderby mit bekannten Ohrwürmern.

Dass den Frauen, den gestrigen Tag zu feiern, verwehrt wurde, kann nicht bestätigt werden. Lediglich vereinzelte jüngere Männergruppen sprachen scheinbar ein Verbot für das weibliche Geschlecht aus.

rohe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit etwa vier Wochen ist in der Edisonstraße, an der Unterführung der Bahngleise, eine Baustelle zwar vorbereitet, aber nichts passiert. „Wir warten hier auf eine Genehmigung der Bahn“, teilt Ingo ­Matthey von der Firma Heinz Bente aus Schköna bei Bad Düben mit.

04.06.2011

Wenn Glesien feiert, dann richtig. Dank des Männertages begann das diesjährige Dorffest im Schkeuditzer Ortsteil bereits am Donnerstag. Gestern ging die Fete ungemindert weiter und wird am heutigen Sonnabend und morgen fortgesetzt.

04.06.2011

Unter dem Motto „Spiel, Spass, Sonne und Wasser“ hatten sich erst kürzlich die Kinder des Kindergartens der Arbeiterwohlfahrt „Kunterbunte Villa“ in Glesien bei fast 30 Grad mit Wasserburg, Springbrunnen, Planschbecken und Rutsche im Freien vergnügt.

03.06.2011
Anzeige