Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Antonow 225 kommt nach Leipzig/Halle – Foto-Tour für Enthusiasten
Region Schkeuditz Antonow 225 kommt nach Leipzig/Halle – Foto-Tour für Enthusiasten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 06.11.2015
Im vergangenen Jahr nahm die Antonow 225 am Flughafen Leipzig/Halle einen 141 Tonnen schweren Gaskühler an Bord. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die Antonow 225 landet am kommenden Donnerstag am Flughafen Leipzig/Halle. Das größte gegenwärtig im Einsatz befindliche Flugzeug der Welt macht einen Zwischenstopp in Schkeuditz und kann besichtigt werden. „Wir organisieren eine spezielle Foto-Tour“, sagt Flughafen-Sprecher Uwe Schuhart. Besucher können vom Vorfeld aus die AN 225 bei ihrem Zwischenstopp beobachten und ablichten. „Ein Betreten der Maschine ist aufgrund des Zeitplans aber nicht möglich.“ Die Tour startet um 14 Uhr, dauert etwa eine Stunde und kostet zehn Euro. Sie ist auf 48 Teilnehmer begrenzt.

Das sechsstrahlige Frachtflugzeug, von dem es nur dieses eine flugfähige Exemplar gibt, war schon mehrfach Gast in Schkeuditz. Im vergangenen Jahr nahm es am Flughafen Leipzig/Halle einen 141 Tonnen schweren Gaskühler an Bord und transportierte den 16 Meter langen Zylinder nach Kanada. Der Flieger, der mit seinen 84 Meter Länge und 18 Meter Höhe größer ist als ein A380, diente nach seiner Indienststellung in den 1980er-Jahren zunächst dem Transport der sowjetischen Raumfähre Buran, die allerdings nie zum Einsatz kam.

Zur Jahrtausendwende wurde die AN 225 überholt. Seitdem befördert sie besonders sperrige und schwere Güter um die Welt. Die Maschine wird nicht allein vom Kapitän und seinem Co-Piloten geflogen. Zur Crew gehören ferner der erste und zweite Bordingenieur, ein Funker sowie ein Navigator. Der Bau einer zweiten Machine wurde begonnen, aber nicht vollendet.

Hier kann man sich für die Foto-Tour anmelden.

Von Andreas Dunte

Update: In einer früheren Version des Textes wurde die Antonow für Dienstag angekündigt. Sie wird den Flughafen laut Mitteldeutscher Airport Holding allerdings am Donnerstag, dem 12. November, ansteuern.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Abrissantrag für den „Gasthof zum Blauen Engel“ in Schkeuditz ist bei der Denkmalbehörde bisher nicht eingegangen. Das bestätigte gestern Jürgen Liebau, Sachgebietsleiter Denkmalschutz im Landratsamt Nordsachsen. Gerald Fritzsche, Geschäftsführer der Schkeuditzer Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft (SWV) – dem Eigentümer des Gasthofes – kann das erklären: „Es sind noch letzte Zuarbeiten zum Antrag zu erledigen“, sagte er.

08.11.2015
Schkeuditz Archäologie in Schkeuditz - Grabungen bis März eingestellt

„Ja, es gibt Funde“, sagte Christoph Heiermann vom Landesamt für Archäologie in Dresden. Er meint damit historische oder antike Funde in jenem Gebiet, das nördlich der Bundesstraße 6 bei Schkeuditz momentan wegen der aufgeschütteten Erdwälle eher an ein Spargelfeld erinnert. Doch jetzt werden die Fundstellen winterfest gemacht.

06.11.2015

Um es vorweg zu nehmen: Die 1. Schkeuditzer Kinder-Halloween-Party war ein Riesenerfolg. Schon eine Stunde nach Beginn verkündeten die Veranstalter, es seien 650 Karten verkauft worden. Man habe bei allem Optimismus mit 400 Besuchern gerechnet, und nun dieser Ansturm. Am Ende hatten weit mehr als 700 Gäste den Weg ins historische Straßenbahn-Depot gefunden.

04.11.2015
Anzeige