Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Anwohner sichtet ersten Storch

Anwohner sichtet ersten Storch

Auch in diesem Jahr erweist sich der neue Schornstein mit dem Storchennest in der Schkeuditzer Mühlstraße offenbar als gern genutztes Domizil bei den Langschnäbeln.

Voriger Artikel
"Ich will machen und etwas tun"
Nächster Artikel
Neues Modell zeigt mittelalterliches Schkeuditz

Meister Adebar hat sich bereits in seinem Domizil in der Schkeuditzer Mühlstraße eingefunden.

Quelle: Michael Strohmeyer

Schkeuditz. Denn der erste Storch hat sich hier schon wieder niedergelassen und mit dem Frühjahrsputz im Nest begonnen. Zuerst entdeckt worden war der Vogel von Anwohner Thomas Schulze. Bereits Ende Februar sei hier ein Storch gesichtet worden, aber dieser habe laut Schulze nur einen großen Rundflug gemacht und sei danach wieder verschwunden.

Wie es derzeit im Nest aussieht, lässt sich trotz der am Schornstein vom privaten Hausherrn installierten Webcam nicht sagen. Im vorigen Jahr hatte die Witterung dem Storchenpaar übel mitgespielt. Alle vier Jungtiere überlebten das langanhaltende nasskalte Wetter nicht. Die Tiere waren im Nest verendet. Dass dies zwei Mal hintereinander passiert, dürfte eher selten sein. Und stimmt das Sprichwort "Fällt der Schnee auf Osterglocken, wird der Sommer heiß und trocken", dürfte in diesem Jahr dem möglichen Storchennachwuchs zumindest der Kältetod erspart bleiben.

Und noch eine gute Nachricht gibt es: Die Störche in der Mühlstraße werden in diesem Jahr kein Hinderungsgrund mehr sein, beim Schkeuditzer Stadtfest ein Höhenfeuerwerk zu zünden. Darauf musste in den letzten Jahren aus Tierschutzgründen verzichtet werden. Doch für dieses Jahr wurde ein anderer Standort nahe des Stadtzentrum für das Abbrennen der Raketen gefunden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.04.2015
Michael Strohmeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

18.08.2017 - 08:28 Uhr

Kreisoberliga: Heimauftakt für Aufsteiger SV Regis-Breitingen, Blau-Weiß Deutzen, Alemannia Geithain und SV Tresenwald Machern.

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr