Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Art Kapella in der Hand der Amazonen

Art Kapella in der Hand der Amazonen

Die Art Kapella feierte jetzt mit einem abwechslungsreichen Programm ihr 15-jähriges Jubiläum. Nachdem der Kunstverein bereits vor einer Woche seiner Gründerin Gerda Viecenz mit einer Ausstellung gedacht hatte, stand am Sonntag nun das Feiern im Mittelpunkt.

Voriger Artikel
Regenrückhaltebecken kann Wassermassen nicht halten
Nächster Artikel
Carsten Pommer legt offiziell Mandat nieder

Das Burgtheater Wehlitz zeigt Szenen aus seinem Stück „Amazonen“.

Quelle: Alexander Ilg

Schkeuditz. Am 25. August 1995 hatte sich der Verein Art Kapella gegründet. Seitdem organisiert er vier bis sechswöchige Kunstausstellungen und dient als Plattform für junge Künstler. Die Besucher in der voll besetzten ehemaligen Kapelle auf dem Alten Friedhof lauschten zu Auftakt dem Gesang des Art Kapella-Chors. Der bot Irische Folkmusik, Volkslieder und auch ruhigeren Musicalstücken. Für den Chor war es das zehnjährige Jubiläum, wie Leiterin Adelheid Metzing sagte. Der Chor fand im Jahr 2000 seine Heimat unter dem Dach der Art Kapella und ist eines der beständigsten Elemente, so Metzing, die ebenfalls Vorstandsmitglied ist und von der Vereinsvorsitzenden Nadja Blüher als Dankeschön Blumen erhielt.

Auch die Stadt gratulierte: Oberbürgermeister Jörg Enke (FW) zeigte in seiner Rede den Weg der Art Kapella auf, wie sich der Verein gründete von der Idee zur Nutzung der Kapelle auf dem alten Friedhof bis hin zur Realisierung hin. „Das schönste Geschenk, dass die Schkeuditzer der Art Kapella machen können, ist ein volles Haus“, sagte er.

„Wir haben die Ausstellungseröffnung und das Jubiläum getrennt, da sonst etwas verloren geht, sagte die Vorsitzende Blüher. „Anlässlich des Jubiläums ehren wir alle Künstler, die hier schon ausgestellt haben“, ergänzt sie. Und das Fest-Programm mit Musik und Theater sollte am Sonntag eine Brücke schlagen über 15 Jahre. Nachmittags zeigte das Burgtheater Wehlitz Auszüge aus seinem Stück „Amazonen“ von Thor Truppel. Der Auftritt der jungen Schauspieler mit Szenen aus der Komödie im Frauenstaat der Amazonen, die um das Überleben in der Antike kämpfen, erfreute das zahlreiche Publikum. Der Posaunenchor der Albanus- Gemeinde und das Titanic Orchester rundeten den Jahrestag ab.

Alte und neue Bekannte waren zu Besuch und genossen das Programm, das auch in den Pausen Zeit zum Plaudern und Auffrischen alter Erinnerungen ließ. So zum Beispiel das Ehepaar Johnsen, das aus Berlin anreiste. „Es ist schön, wieder hier zu sein“, so Christian Johnsen. Er gehört zu den Mitgliedern der Gründungszeit des Schkeuditzer Vereins. „Die Lebendigkeit der Art Kapella ist erhalten geblieben“, lobte seine Frau Christine. „Nur Gerda Viecenz vermisse ich“, fügte sie hinzu. Johnsen findet nur lobende Worte über die Gründerin: „Ihre Art, den Alltag als eine unendliche Reihe von Möglichkeiten zu sehen, war beeindruckend.“

Zu den Besuchern gehörte auch Falk Anders. Er hatte ein Portrait der Vereins-Gründerin angefertigt. Von der Stirnseite schaut sie darauf lächelnd in den Zuschauerraum. „Von dem, was der Verein leistet, kann man nur beeindruckt sein“, sagte der Künstler.

Alexander Ilg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

19.10.2017 - 17:32 Uhr

In der Kreisklasse in Nordsachen ist es wieder spannend geworden, auch, weil Schmannewitz seinen dritten Tabellenplatz festigte.

mehr
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr