Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aus für Buchhandlung

Aus für Buchhandlung

Ab morgen gibt es in Schkeuditz keine Buchhandlung mehr. Betreiber Herbert Stascheit gibt das Geschäft in der Friedrich-Ebert-Straße auf. Das hänge aber nicht mit seinem 65. Geburtstag in diesem Jahr zusammen: "Ich hätte gerne darüber hinaus weiter gemacht.

Voriger Artikel
In Schkeuditz geht ein Traum in Erfüllung
Nächster Artikel
Technikerretten verletztenTurmfalken

Herbert Stascheit packt und schließt die Schkeuditzer Buchhandlung.

Quelle: Olaf Barth

Doch die Gründe für meine Geschäftsaufgabe sind rein wirtschaftlicher Natur. Mit dem zuletzt erzielten Umsatz bin ich nicht mehr in der Lage, die Fixkosten etwa für Miete und Heizung zu erwirtschaften." Damit war das Aus für die einzige Buchhandlung in Schkeuditz beschlossen.

Am 1. Januar 2002 hatte Stascheit, der zugleich einen eigenen Verlag betreibt, von seiner Vorgängerin das Geschäft übernommen. "Das sah ich als Komplettierung meines Verlages an. Dadurch lernte ich die andere Seite im Buchhandel kennen. Seitdem habe ich mich als Verleger auch nicht mehr mit Buchhändlern gestritten", blickt er schmunzelnd zurück. Auch ohne Hilfe seiner Frau wäre das Projekt nicht so lange gut gegangen. Doch in den letzten zwei bis drei Jahren habe sich der Umsatz halbiert, das sei nicht mehr aufzufangen. Bereits 2008 hatte Stascheit eine Buchhändlerin entlassen müssen, sagt er, und steht seitdem allein im Laden. "Der erste Einschnitt kam, als die Postfiliale hier aus der Straße wegzog. Noch spürbarer wurde vor zwei Jahren das Urteil über die Finanzierung von Arbeitsheften für Schüler. Deren Verkauf machte zehn Prozent des Jahresumsatzes aus", erklärt der Geschäftsmann. Als Vater von vier Kindern und Kreisrat der Linken begrüße er ausdrücklich, dass Eltern nicht mehr die Schulhefte bezahlen müssen, für ihn als Geschäftsmann bedeutete dies aber Einbußen. Denn jetzt werden die Hefte zentral woanders bestellt. "Ein Hauptgrund für den Umsatz-Rückgang ist natürlich der Internet-Handel. Als Verleger mache ich ja selbst ein Drittel des Umsatzes über das Internet, man hat ja gar keine andere Chance", so Stascheit, der den Laden heute zum letzten Mal öffnet, ehe morgen gänzlich ausgeräumt wird.

An Arbeit mangele es ihm aber auch künftig nicht. Drei Broschüren und zwei Bücher habe er gerade in Arbeit. Doch etwas mehr Zeit für die Familie, den Kaninchenzüchterverein und den Partnerschaftsverein Schkeuditz-Villefranche soll künftig abfallen. Auch den Beaujolais aus der Partnerstadt will er weiter besorgen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.05.2014
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr