Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Aus „verrückter“ Idee wird sanierte Kirche
Region Schkeuditz Aus „verrückter“ Idee wird sanierte Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 09.09.2012
Voller Freude über das Geschaffte präsentieren sich Vereinsmitglieder und Gäste vor der Kirche. Quelle: Peggy Hamfler
Anzeige
Schkeuditz

Es gab am Tag des offenen Denkmals nicht nur 225 Jahre Kleinliebenauer Kirche zu feiern, gleichzeitig handelte es sich auch um das 705. Jahr der erstmaligen Erwähnung einer Kirche in der Kleinliebenauer Ortschronik.

Mehr dazu lesen Sie in der Montag-Ausgabe der LVZ.

Peggy Hamfler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es gibt bereits mehrere gestaltete Fassaden in Schkeuditz. Jetzt ist die Elsterstadt um ein weiteres Wandbild reicher. Denn die Hausbesitzer Andreas und Martina Jaensch erfüllten sich einen lang gehegten Wunsch und ließen ihre Hauswand in der Schillerstraße mit einem Naturmotiv gestalten.

07.09.2012

Zwei Bauprojekte standen am Donnerstagabend im Mittelpunkt der Diskussionen des Stadtrates: die Drei-Feld-Turnhalle für das Gymnasium sowie der Hort für die Thomas-Müntzer-Grundschule.

07.09.2012

Zu seinem 100. Geburtstag wurde der Schkeuditzer Wasserturm im September 2009 vom Trinkwassernetz der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) getrennt. Seither erfüllt er keine Funktion mehr. Nicht einmal für eine Begehung zum Tag des offenen Denkmals an diesem Sonntag wird der Turm geöffnet.

06.09.2012
Anzeige