Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Ausschuss winkt Konzept durch
Region Schkeuditz Ausschuss winkt Konzept durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 07.04.2010
Am Rathausplatz geht es zwischen dem Carré und der Sonnenpassage geht es oft eng zu. Passanten soll hier künftig ein Zebrastreifen beim Überqueren der Straße helfen. Quelle: Olaf Barth
Anzeige
Schkeuditz

Beide Einkaufszeilen werden zudem mit einem Fußgängerüberweg verbunden (wir berichteten). Das Konzept soll nun ein halbes Jahr gelten und dann ausgewertet werden, ehe über eine endgültige Variante entschieden wird. Der unlängst in einer Einwohnerversammlung von Ordnungsamtschef Michael Winiecki vorgestellte Entwurf wurde noch einmal modifiziert. Auf Wunsch der Händler ist die Anlieferzone am Rathausplatz vor der Einmündung in die Bahnhofstraße kürzer, so dass weniger Parkplätze wegfallen. Auch in der Sonnenpassage wurde das Konzept auf Anregung der Händler überarbeitet. So bleiben Parken und Anliefern auch vor der Postfiliale weiter möglich, ebenso am anderen Ende der Passage. Anlieferer können auch in der Mitte der Passage ausladen.„Dieser Vorschlag ist nicht akzeptabel. Wir sind Vertreter der ganzen Bevölkerung, nicht nur die der Händler. Die Sonnenpassage ist für Fußgänger und für Anlieferer geplant. Sie ist keine Straße“, kritisierte SPD-Stadtrat Kurt Arnhold, der als einziger der neun Stimmberechtigten gegen den Entwurf votierte. Da Arnhold aber auch den einst von der SPD mit ins Spiel gebrachten Fußgängerüberweg wegen befürchteten Rückstaus auf die Straßenbahngleise plötzlich wieder infrage stellte, zog er sich den Unmut und das Unverständnis einiger anderer Räte zu. Michael Anders (FDP) warf Arnhold vor, kompromisslos zu diskutieren. Reiner Ehnert (Die Linke) stimmte dieser Kritik zu „Ihr wolltet doch selbst den Übergang haben“, empörte er sich gegenüber Arnhold. Am Ende gab es eine deutliche Mehrheit mit sieben Ja-Stimmen und einer Enthaltung für den Entwurf.„Wir als Händler können damit leben und sind zufrieden, auch mit dem Zebrastreifen“, sagten tags darauf übereinstimmend die Geschäftsleute Sven Burkel und Birgit Leo aus der Sonnenpassage. Sie hatten sich wie andere Geschäftsleute dafür stark gemacht, dass vor den Läden so wenig wie möglich Parkplätze wegfallen.

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im neuen Schkeuditzer Hort Haus der Elemente ist es zu laut. Das wurde bereits kurz nach der Eröffnung hörbar. Bei dem Trubel im Foyer und den Gängen versteht man kaum sein eigenes Wort.

06.04.2010

Über Ostern leben Mann und Frau im Kanalörtchen Dölzig gefährlich. Braune Geschosse fliegen am Grund des Gauchelquells mal mehr und mal weniger koordiniert durch die Luft.

06.04.2010

Dölzig. In Dölzig haben die Kinder jetzt wieder einen schönen Spielplatz mit neuen, sicheren Geräten. Die rund 20000 Euro teure Investition wurde am Donnerstag feierlich übergeben.

02.04.2010
Anzeige