Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Autohändler erkennt eigenen, gestohlenen PKW auf Lastwagen
Region Schkeuditz Autohändler erkennt eigenen, gestohlenen PKW auf Lastwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 17.02.2010
Jasper Keijzers jagt nach Autos - zuweilen auch seinen eigenen. Quelle: Daniel Große
Anzeige
Schkeuditz

In der Nacht vom 26. auf den 27. Januar stahlen Unbekannte vom Hof seiner Firma einen schwarzen BMW 530d. „Die haben das Tor aufgebrochen und sogar noch einen Skoda beiseite gehoben, um den BMW aufladen zu können“, schildert Keijzers des Vorfall. Am Dienstag traute der Autohändler dann seinen Augen nicht. „In Leipzig sah ich einen Transporter, der unter anderem meinen gestohlenen Wagen geladen hatte“, berichtet er. Die herbeigerufene Polizei verglich dann die Fahrgestellnummer, doch die stimmte nicht mit der Nummer auf dem Fahrzeugbrief, den Keijzers dabei hatte, überein. „Die Ganoven hatten das Auto bereits umgebaut, der Lack war sogar noch frisch“, so der Händler. Anhand mehrerer Merkmale konnte er den Polizeibeamten dann doch noch beweisen, dass es sich um seinen BMW handelte. Zudem lag im Handschuhfach noch das Scheckheft - mit der eigentlichen Fahrgestellnummer. Mittlerweile sei Haftbefehl gegen zwei Männer aus Litauen ergangen, teilte Keijzers mit. Inzwischen besitzt er auch eine Videoüberwachung für sein Firmengelände.

Daniel Große

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Äußerst erfreut teilte Schkeuditz’ Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) mit, dass sich die Dölziger Trauerhalle nun seit kurzem auf städtischem Boden befindet und damit vollends Eigentum der Stadt ist.

17.02.2010

Mit Transparenten und Spruchbändern will der Schkeuditzer Jugenclub Neue Welle gegen die vom Land Sachsen geplante Kürzung der Jugendpauschale protestieren. Dazu treffen sich die Mitarbeiter morgen, 14 Uhr, vor dem Schkeuditzer Rathaus.

17.02.2010

Der 17 Monate junge Hugo Sommer läuft als Bauarbeiter verkleidet durch den kleinen Saal des Schkeuditzer Kulturhauses Sonne. Mit Hammer, Zange und Rödeldraht versucht er alles zu reparieren, was ihm zwischen die kleinen Finger kommt.

16.02.2010
Anzeige