Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
B 186-Ausbau steht in den Sternen

B 186-Ausbau steht in den Sternen

Wann mit dem Aus- und Umbau der Bundesstraße 186 zwischen dem Elster-Saale-Kanal und der Kreuzung nach Kleinliebenau begonnen wird, steht in den Sternen. Schon bei den Vorplanungen ist das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) im Verzug.

Voriger Artikel
Räumflotte steht bereit - Schkeuditz ist für den Winterdienst gerüstet
Nächster Artikel
"Musik auch für die Lebenden"

Eng und kurvenreich: Das Bankett der Bundesstraße 186 zeigt Reifenspuren, Warnbake und Schild stehen schief. Wann hier der Ausbau kommt, ist unklar.

Quelle: Roland Heinrich

Schkeuditz. Auch zum Ausbau der Mühlstraße liegt ein Termin des Baustarts im Dunkeln.

"Den Ausbau der B 186 mit einem dazugehörigen Radweg sehen wir als Schlüsselmaßnahme zum Zusammenwachsen der Ortsteile mit Schkeuditz", sagte Dölzigs und Kleinliebenaus Ortsvorsteher Lothar Böttcher gestern. Knackpunkt: Es gibt keinen Radweg, der Schüler sicher in die große Kreisstadt führen kann. "Deshalb gibt es verständlicherweise auch Eltern, die ihre Kinder lieber zum Markranstädter Gymnasium schicken, weil hier die Anbindung besser ist", erklärte Böttcher. Aber auch ältere Dölziger oder Kleinliebenauer, die kein Auto mehr besitzen, würden etwa zu den Markttagen nach Schkeuditz mit dem Rad fahren wollen. Das aber ist riskant, wenn nicht gar lebensgefährlich, wenn die B 186 benutzt wird.

Geradeso kommen auf der kurvenreichen Strecke nördlich des Elster-Saale-Kanals zwei Lkw aneinander vorbei. Reifenspuren auf dem Bankett der Straße und schrägstehende Warnbaken zeugen vom gegenseitigen Ausweichen. Sich hier noch einen Radfahrer vorzustellen, ist schwierig bis unmöglich.

Wann der dringend ersehnte Ausbau der Straße kommt, kann Böttcher nicht sagen. "Wir haben regelmäßig nachgefragt. Schon bei den Vorplanungen aber ist das Lasuv im Verzug", wusste er. "Die Unterlagen der Voruntersuchung wurden geprüft, erforderliche Korrekturen und Änderungen sind weitestgehend abgeschlossen", informierte jetzt Peter Welp, Sprecher der Lasuv-Zentrale in Dresden, auf Anfrage der LVZ genauer.

"Voraussichtlich im ersten Quartal 2014 werden diese Unterlagen zur Anhörung an die Träger öffentlicher Belange, an Naturschutzvereine und wichtige sonstige von der Straßenplanung Betroffene zur Stellungnahme versandt", teilte Welp mit. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass dann mit dem Bau begonnen werden kann. "Nach Abschluss der Vorplanung sind noch weitere, umfangreiche Planungsschritte - wie etwa Vorentwurf und Planfeststellungsverfahren - erforderlich, bis der Grunderwerb und dann der Baustart erfolgen können", sagte Welp. Auch eine grobe Angabe zum Baustart lässt sich der Lasuv-Sprecher nicht entlocken. Ebenfalls im Dunkeln ist, was der Umbau kosten wird: "Aussagen zu voraussichtlichen Projektkosten für den geplanten Straßenausbau ergeben sich erst nach Abschluss der Voruntersuchung", informierte der Lasuv-Sprecher.

Da bis zum Bau der Straße, die in ihrem Verlauf geändert und damit sicherer werden soll, noch einige Zeit ins Land gehen wird, kommt auch ein Radweg in naher Zukunft nicht. "Auch der Radweg bedingt ein Planfeststellungsverfahren. Insofern ist eine separate Realisierung des Radweges nicht zielführend und würde auch keine zeitlichen Vorteile mit sich bringen", reagierte Welp auf eine entsprechende Frage. "Zudem hängen der Ausbau der Straße und der Anbau des Radwegs technisch untrennbar miteinander zusammen. Auch wäre aus wirtschaftlichen und bautechnologischen Gründen ein separater Bau des Radwegs nicht vertretbar", ergänzte der Lasuv-Sprecher.

Im Bereich Schkeuditzer Mühlstraße, auch einem Abschnitt der B 186, ist das Lasuv bei der Bearbeitung des Vorentwurfs. "Abstimmungen mit Schkeuditz hat es hinsichtlich der Gestaltung schon gegeben", sagte Welp. Aussagen zu Baubeginn, -kosten und -zeit könnten aber erst nach Abschluss des Vorentwurfs gemacht werden. Wann das ist, bleibt unklar.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.11.2013
Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
Schkeuditz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 81,47 km²

Einwohner: 17.587 Einwohner (April 2017)

Bevölkerungsdichte: 216 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04435

Ortsvorwahlen: 034204, 034205, 034207

Stadtverwaltung: Rathausplatz 3, 04435 Schkeuditz

Ein Spaziergang durch die Region Schkeuditz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

16.12.2017 - 20:20 Uhr

Mein bebildeter Bericht beinhaltet Fußball und Weihnachtliches.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr