Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
BI-Gegenlärm sieht DHL-Pläne skeptisch

BI-Gegenlärm sieht DHL-Pläne skeptisch

Mitglieder der Bürgerinitiative (BI) Gegenlärm Schkeuditz sehen hinsichtlich des Lärmschutzes die in dieser Woche von DHL-Vertretern in Schkeuditz vorgestellten Erweiterungspläne skeptisch.

Schkeuditz. Das Unternehmen will am Schkeuditzer Standort 150 Millionen Euro investieren. Schwerpunkt ist dabei der Bau einer neue Halle für eine weitere Sortieranlage für die Express-Luftfracht (die LVZ berichtete). Zahlreiche BI-Vertreter hatten die Sitzung des Technischen Ausschusses besucht. Sprecher Oliver Gossel hätte mehr Fachwissen von den DHL-Mitarbeitern erwartet: "Es gab kaum Antworten auf die Fragen, ob sich der Abstand zwischen dem mit Brücken verbundenen alten und neuen Gebäude zu einem Lärmschlauch entwickelt und was gegebenenfalls dagegen unternommen werden soll. Es ist enttäuschend, dass dazu nichts gesagt werden konnte, weil man das erst prüfen will." Das aber hätte er vorher schon im Vorfeld erwartet, noch dazu, wenn man bereits Ende des Jahres mit dem Neubau fertig sein will. "Ansonsten wurde ja das vorgestellt, was bereits bekannt ist. Wir waren von vornherein nicht mit allzu großen Erwartungen in diese öffentliche Sitzung gegangen", sagte der 43-Jährige, der dieses Jahr erneut für Bündnis 90/Die Grünen zur Stadtratswahl antreten will. Bei der letzten Wahl war ihm der Einzug ins Gremium als Einzelkämpfer nicht geglückt, diesmal soll eine Liste aufgestellt werden.

Laut Gossel will die BI die DHL-Pläne weiter kritisch beobachten und am Thema dran bleiben. "Wir gehen davon aus, dass dies nur ein erster Schritt für künftige Erweiterungen ist. Danach, so vermuten wir, kommt die Mitteilung von DHL, dass man mehr Stellplätze für Flugzeuge braucht und es dann doch mehr Flugbewegungen geben wird." DHL selbst aber hatte ausgeschlossen, dass es zu mehr Flugbewegungen kommt. So solle das gewachsene Frachtaufkommen, weshalb die Erweiterung notwendig geworden sei, mit dem Einsatz von Flugzeugen mit größerem Frachtvolumen bewältigt werden.

Als positiv sieht Gossel die vielen Fragen der Stadträte: "Dass sie so genau nachgefragt haben, war schon ungewöhnlich, das kannten wir bisher so nicht." Die BI-Mitglieder selbst oder andere Zuhörer haben in Ausschusssitzungen üblicherweise kein Rederecht. Olaf Barth

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.01.2014
TAS_LAY_1

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr