Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Bäume in der Mühlstraße erhalten keine Schonfrist
Region Schkeuditz Bäume in der Mühlstraße erhalten keine Schonfrist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 19.02.2017
Wie zum Abschied hatten sich während der zurückliegenden Frostperiode die Bäume an der Mühlstraße ihre Kronen in einen „weißen Umhang“ gehüllt. Quelle: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Dass die Bäume in der Mühlstraße in Schkeuditz gefällt werden, wurde bereits berichtet. Der Ausbau der innerörtlichen Bundesstraße durch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) ist der Grund für die Fällungen. Die sollen nun am Mittwoch nächster Woche beginnen und bis zum letztmöglichen Tag der Rodungsperiode, bis zum 28. Februar, andauern. „Wir müssen an Stellen, wo jetzt Bäume stehen, Baugrunduntersuchungen durchführen“, informierte Lasuv-Sprecherin Isabel Sie-bert auf Anfrage der LVZ. Mit einem unmittelbar bevorstehenden Beginn des Straßenbaus hätten die Fällungen jetzt nichts zu tun. Am Planungsstand habe sich nichts geändert. Sobald es mit dem Bau losgeht, werde es eine entsprechende Mitteilung geben. Diese wird laut früherer Aussage des Lasuv in diesem Jahr nicht mehr kommen. Die Stadt spricht bei der Realisierung vom Zeitraum 2018/19.

Eigentlich war der Ausbau der Mühlstraße in diesem Jahr vorgesehen. Aus diesem Grund hatten die Leipziger Wasserwerke im letzten Jahr Rohrleitungen verlegt und die Stadt eine Stützmauer beseitigt und ein Wohnhaus stabilisiert. Doch die Planungen für den Straßenbau verzögerten sich, auch, weil eine Verkehrsinsel, die als Querungshilfe für Fußgänger dienen soll, in ihrer Lage in Richtung Ortseingang verschoben werden musste. Diese von der Stadt gewünschte Umplatzierung hatte noch einen längeren Zeitraum bis zur Fertigstellung des Vorentwurfs erfordert, hatte das Lasuv mitgeteilt. Eine zusätzliche Stützmauer muss nun das Abrutschen des Hügel-Grundstückes gegenüber dem Museum sichern.

Entlang der Mühlstraße fallen ab Mittwoch alle straßennahen Bäume. Das sind acht Baumfällungen, informierte das Lasuv. Dafür wird ab Mittwoch die Straße halbseitig gesperrt. Die Wanderbaustelle verschiebt sich entsprechend der fortschreitenden Rodung.

Von Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch bauen die Mitarbeiter vom Bauunternehmen Arlt aus Frankenhain an der Verschalung für das erste Widerlager der neuen Brücke. Auf der Staatsstraße 8 zwischen Hayna und Wolteritz soll es mit einem noch zu bauenden zweiten ein neues Bauwerk tragen, das eine alte, schon abgerissene Brücke ersetzen wird.

16.02.2017

Nun wird das Haynaer Ufer auch schmutzwasserseitig erschlossen. Noch Anfang des Jahres hatte der Chef des Strandvereins, Philipp Sawatzke, die Dringlichkeit dieser Erschließung beton. Jetzt soll dafür ab Frühsommer dieses Jahres gebaut werden.

18.02.2017

„Ab in den Urlaub“ hieß es am Wochenende beim Glesiener Karneval Verein. Badenixen, Taucher und närrische Wandersleut trotzten in der festlich geschmückten Sporthalle der aktuellen Grippewelle, feierten, wenn auch leicht dezimiert, bis weit in die Nacht ausgelassen.

14.02.2017
Anzeige