Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bagger reißen in Freiroda ehemalige Fleischerei ab

Bagger reißen in Freiroda ehemalige Fleischerei ab

Und wieder verliert das neben dem Flughafen Leipzig/Halle liegende Freiroda ein Stück Dorf-Idendität: Abrissbagger machten gestern leer stehende Gebäude der ehemaligen Fleischerei platt.

Voriger Artikel
Schmierereien an Rathaus, Bürgeramt und neuer Turnhalle
Nächster Artikel
Schkeuditzer Hort wird jetzt auch Kita

Vor der Kulisse des baufälligen Taubenhauses wird in Freiroda die ehemalige Fleischerei abgerissen. Die Pläne des Eigentümers für diese Fläche sind noch nicht bekannt.

Quelle: Olaf Barth

Freiroda. Das Dach war bereits kaputt, der Schornstein eingefallen. Schon vor vielen Jahren war die benachbarte Schmiede abgerissen worden, wie ein Anwohner berichtete. "Ich hoffe nicht, dass hier nun Platz für noch mehr Parkplätze für Flughafen-Nutzer geschaffen wird. Und wenn doch - wir können eh nichts dagegen machen", sagte Fred Waldenburger, der mit seiner siebenjährigen Enkelin aus Schkeuditz die Arbeiten von der anderen Straßenseite aus beobachtete. Der 64-Jährige ehemalige Fahrzeugschlosser und Kraftfahrer gehört noch zu den gebürtigen Freirodaern. "Früher hatten wir hier zwei Schmieden, einen Kaufmannsladen, zwei Bäcker und eine Wäscherolle. Jetzt gibt es gar nichts mehr. Das Dorf wird immer leerer, uns geht es bald wie Kursdorf. Dann sollen sie hier doch einfach zumachen und jeden entschädigen", meinte der Senior völlig desillusioniert, was die Zukunft des 325-Seelen-Ortes angeht.

Für den in Metzingen tätigen Eigentümer des Grundstückes hatten Mitarbeiter seiner Firma Knecht Beton- und Montagebau GmbH aus Sora bei Meißen die Gebäude abgerissen. Der Besitzer selbst war gestern nicht zu erreichen. So bleibt vorerst offen, was er mit der nun frei gemachten Fläche vorhat. Die Arbeiter vor Ort wussten nur, dass das unter Denkmalschutz stehende Taubenhaus von den Baggern nicht angerührt wird.

Anwohner Waldenburger blickte mit etwas Wehmut auf die zwei Bagger, die sich in das Mauerwerk vorarbeiten und Staubwolken hinterlassen. Vom Kühlhaus, Laden, Wohnhaus, Räucherei und Schlachthaus waren nur noch Schuttberge übrig, die in große Container geladen und abtransportiert wurden. "Die Fleischerei Schmuntzsch hatte hier drei Räucherkammern. Eine war so groß, dass drei oder vier Schweine rein passten. Er hatte auch für die Bauern geschlachtet", erinnerte sich der Rentner. Olaf Barth

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.02.2015
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr