Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Bauboom“ in Schkeuditz

„Bauboom“ in Schkeuditz

Nach der Sommerpause nimmt in Schkeuditz und den Ortsteilen das Baugeschehen noch einmal richtig zu. Neben den Großprojekten Bürgeramt oder Grundschule Wehlitz sowie dem Regenrückhaltebecken in Welitz (LVZ berichtete), sorgen auch Projekte aus dem Förderprogramm der Integrierten Ländlichen Entwicklung (Ile) für neue Baustellen.

Schkeuditz. „Man merkt, es wird Herbst, das Baugeschehen nimmt wieder zu“, kommentierte unlängst der Schkeuditzer Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) die Beschäftigung der Stadträte mit zahlreichen Informationen und Unterlagen zur Vergabe von Bauleistungen. Er selbst hatte ja während der Sommerpause zum jetzigen „Bauboom“ beigetragen, indem er stellvertretend für die Stadträte Aufträge an Firmen erteilte. Mittels Kompetenzübertragung war Enke dazu ermächtigt worden. Zum Beispiel werden in Glesien die Zufahrt zum Friedhof errichtet, der Gehweg in der Kölsaer Straße ausgebaut und der Fußweg in der Freistraße neu angelegt. Die Maßnahmen reichen bis ins erste Halbjahr 2012 und wurden bei einer Bruttosumme von knapp 126 000 Euro an eine Leipziger Firma vergeben. 89 Prozent der Nettokosten werden über das Ile-Förderprogramm abgedeckt.

Im Rahmen dieses Programmes wird jetzt auch das Vorhaben Ausbau Teichblick in Gerbisdorf ausgeführt. Der Auftrag mit einer Bruttosumme von knapp 124 000 Euro ging an ein Markkleeberger Bauunternehmen. Und in Freiroda werden für rund 464 000 Euro diesen Monat und im nächsten Frühjahr die Fußwege in der Hauptstraße sowie in der Schkeuditzer Straße ausgebaut. Auch das ist ein Ile-Projekt. Dessen erster Bauabschnitt soll Ende dieses Monats abgeschlossen sein. Die Gehwege werden einschließlich der Bordsteinanlagen grundhaft ausgebaut. Zudem werden die Haltestellen umgebaut. Alle genannten Vorhaben werden wie jene in Glesien zu 89 Prozent gefördert. Neben diesen Projekten kommen auch noch Bauarbeiten in der Merseburger Straße in Schkeuditz zur Beseitigung von Winterschäden hinzu. Dafür hatte der Freistaat zusätzlich Fördermittel bewilligt.

Bereits in den zurückliegenden Jahren wurde in Schkeuditz reichlich gebaut. Grundlage waren entsprechende Bebauungspläne. Das hat nun zur Folge, dass der seit Juni 2006 wirksame Flächennutzungsplan (FNP) überarbeitet werden muss. Wie Sachgebietsleiterin Gabriele Oertel vom Amt für Stadtentwicklung und Wirtschaft informierte, fordert die Landesdirektion Leipzig, die inzwischen baulich vollzogenen Änderungen in den FNP einzuarbeiten. Damit sei nun begonnen worden. Allerdings erhöhe sich im Vergleich zu 2006 der Aufwand. Damals ist der FNP nach Baurecht bewilligt worden, jetzt müssen auch Umweltberichte angefertigt werden, erklärte Oertel.

In der ersten Stufe der Aktualisierung des FNP stünden 12 500 Euro Planungskosten bereit. Mit den Arbeiten 2011 und 2012 sei ein Hallenser Ingenieurbüro beauftragt worden. Die nächsten Stufen, so Oertel, folgen 2013 und 2014 folgen, wenn die Ergebnisse in den Plan eingearbeitet werden und die Öffentlichkeit einbezogen wird.

Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

19.10.2017 - 12:06 Uhr

Die Leipziger Polizei hat nach den Attacken auf Roter Stern Leipzig in Schildau unter anderem Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen.

mehr
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr